►  Hochschule für Musik...  ►  Studierende  ►  Aktuelles
Liebe macht erfinderisch: Studierende bringen Haydn-Oper im Studiotheater Belvedere auf die Bühne

Foto: Candy Welz

Liebe macht erfinderisch: Studierende bringen Haydn-Oper im Studiotheater Belvedere auf die Bühne

Joseph Haydns Opern stehen selten auf dem Spielplan. Dabei betrachtete der berühmte Komponist die italienische Oper als eines seiner wesentlichen Schaffensgebiete. Ein junges Team aus 40 Studierenden der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar samt einigen Gästen bringt nun Anfang Oktober 2015 eine von Haydns erfolgreichsten Opern auf die Bühne.

Premiere feierte die amüsante Verkleidungs- und Intrigenkomödie "L'infedeltà delusa" (oder: "Liebe macht erfinderisch"). am 7. Oktober. Weitere Vorstellungen folgen am Freitag, 9. Oktober um 19:30 Uhr, am 10.10. um 18:30 Uhr und am 11.10. um 16:30 Uhr im Studiotheater Belvedere. Tickets zu 7,50 Euro, ermäßigt 5 Euro, gibt es bei der Tourist-Information Weimar sowie an der Abendkasse.

Musikalischer Leiter ist Johannes Braun, Stipendiat des Dirigentenforums und Masterstudent der "Weimarer Dirigentenschmiede" in der Klasse von Prof. Nicolás Pasquet. Das fünfköpfige Sängerensemble mit vielversprechenden Nachwuchstalenten setzt sich aus fortgeschrittenen Studentinnen und Studenten der Musikhochschulen in Weimar, Leipzig und Lübeck zusammen. Die übrigen Mitwirkenden sind Studierende aus verschiedenen Weimarer Fachbereichen wie Musikwissenschaften, Dirigieren, Korrepetition, Kulturmanagement und Orchesterinstrumente.

Ganz unkonventionell verlegt Regisseur Valentin Schwarz – derzeit Regieassistent an der Oper Stuttgart – die Bühne inmitten des Publikums, so dass aus ungewohnter Nähe das Handlungsgeflecht zwischen den fünf Protagonisten miterlebt werden kann – je nach Sitzplatz aus unterschiedlicher Perspektive. Die historisch-barocken, dabei modern gebrochenen Kostüme von Astrid Eisenberger werden zur Spielwiese sowie zum Spiegel der Figuren-Psychologie.

Auch pädagogisch engagieren sich die Studierenden um die Initiatoren Johannes Braun, Matthias Keller (Produktionsmanagement) und Nastasia Tietze (Dramaturgie). Neben einem Vortrag beim Campustag der Kinderuniversität am 23. September begleitet eine Schulklasse der musikbetonten Park-Grundschule den Entstehungsprozess der Oper. Neugierige Viertklässler schauen bei den Proben hinter die Kulissen und werden in die Welt des Theaters eingeführt.

Haydns Oper "L'infedeltà delusa" handelt vom zwielichtigen Nencio (Robert Macfarlane), der Frauen wie Briefmarken sammelt. Zunächst verführt er Vespina (Marleen Mauch), dann will er Sandrina (Jana Hess) heiraten. Ihrem verarmten Vater (Juan Sebastián Hurtado-Ramirez) kommt die Ehe mit dem betuchten Nencio gelegen, doch Sandrina liebt eigentlich den mittellosen Nanni (Meinhardt Möbius).

Kurzerhand nimmt die schlaue Vespina das Ruder in die Hand: Mit einer amüsanten Maskerade fädelt sie eine Intrige ein und versucht alle hinters Licht zu führen. Die Burlesque wird zu einem gesellschaftlich provokanten Spiel um Liebe und Macht.

ASA | Prüfungsamt

Sprechzeiten
Di und Do
9:30 bis 11:30 Uhr und
13:30 bis 15:30 Uhr
Mo, Mi und Fr geschlossen

Sprechzeiten von Eike Müller
Di und Do
9:30 bis 11:30 Uhr
Mo und Fr nach Absprache