Scholarships and funding programmes at the LISZT University

There are various sources of funding available to students of the University of Music FRANZ LISZT Weimar.
 

Financial support for projects (e.g. concerts, participation in workshops or competitions)

Studierendenrat of the LISZT University

The Studierendenrat (StuRa) of the LISZT University supports concerts, exhibitions, workshops, conferences/presentations, performances, and alternative/ experimental projects organised by our students. Research trips and the participation in workshops are eligible for financial support as well.
 

→ Financial support guidelines (PDF)

→ Application form for financial support (PDF)

Funding programme for young artists of the Liszt Foundation

The LISZT FOUNDATION offers financial support for the artistic projects of young musicians in need. The purchase of instruments, repairs and maintenance are not supported.

→ Further information
 

Scholarships and Prizes

Gesellschaft der Freunde und Förderer e.V.

The LISZT University's registered society of friends and benefactors awards scholarships to students in need, and to students of exceptional talent.
 

FRANZ-LISZT-PREIS der Gesellschaft der Freunde und Förderer e.V.

Die Gesellschaft der Freunde und Förderer der HfM Weimar setzt sich aktiv für die Unterstützung und Förderung Studierender ein.

Zu Ehren des Namenspatrons der Hochschule schreibt sie den

FRANZ-LISZT-PREIS aus.

Damit sollen Studierende geehrt werden, die im Sinne des Musikerideals Franz Liszts wirken.

Es können Studierende (Einzelpersonen oder Ensembles) ausgezeichnet werden, die an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT immatrikuliert sind.

Diese sollen hohe künstlerische oder wissenschaftliche Studienleistungen erbringen und sich insbesondere intensiv für die Belange der Mitstudierenden und ihrer Hochschule einsetzen.

Nominierungsvorschläge können von Lehrenden, Mitarbeitenden und Studierenden der Hochschule eingereicht werden.

Der Franz-Liszt-Preis ist mit einem Preisgeld von 2.000 Euro dotiert.

Bitte richten Sie Vorschläge mit aussagefähigen Begründungen, Gutachten oder Beurteilungen bis spätestens 1. Juni 2022 ein.

Bitte senden Sie die Unterlagen an:
Gesellschaft der Freunde und Förderer der Hochschule für Musik FRANZ LISZT e.V.
Frau Wiebke Eckardt
Platz der Demokratie 2/3
Verwaltungsgebäude, Raum 001
99423 Weimar
oder per E-Mail an: kontakt@musik-foerdern.de

→ Aktuelle Ausschreibung zum Download

Bisherige Träger*innen des Franz-Liszt-Preisessind:

Sophie Wasserscheid
André Callegaro
Daniel Heide
Ludger Kisters
Allison Oakes
Alexander F. Grychtolik
Johannes Klumpp
Martin Erhardt
Thomas N. Krüger
Cindy Weinhold
Lorina Strange
Tillmann Steinhöfel
Martijn Dendievel
Julia Raasch
Philipp Lang
 

Ansprechperson

Wiebke Eckardt
03643 | 555 150
wiebke.eckardt(at)hfm-weimar.de
 

Charlotte Krupp Scholarship

The Liszt Foundation annually awards study scholarships to outstanding music students. The scholarships are awarded on the basis of proven outstanding artistic achievement, with special consideration given to financial need.

→ Further information

Berghausen Scholarship for Singing

The Liszt Foundation annually awards a monthly scholarship of 400 euros from the estate of Hans-Dietmar Berghausen to students majoring in voice, especially in mezzo-soprano and soprano.

→ About the scholarship

Deutschlandstipendium

The University of Music FRANZ LISZT Weimar awards 'Deutschlandstipendien' in support of talented students who promise exceptional careers or study results, and may have already done so.
 

Contact

Manuela Jahn
+49 3643 | 555 186
manuela.jahn(at)hfm-weimar.de
 

Scholarships at the Thuringian Opera studio

Each season (two terms), the Thuringian Opera studio gives five or six scholars the opportunity to gain experience on the professional opera stage, supported by tutoring at the University of Music FRANZ LISZT Weimar.

::: Further information :::

DAAD Prize

The DAAD Prize is awarded to foreign students on the basis of exceptional artistic merit and intercultural engagement.

Contact
Ly Tran
International Office
Tel.: +49 3643 | 555 198
international(at)hfm-weimar.de

Scholarships for graduating students - STIBET I

Within the framework of the DAAD scholarship program STIBET I, international students as well as doctoral students of the FRANZ LISZT University can be supported, whose graduation is expected within one year, who show good performance and have got into a situation of need through no fault of their own, or who are socially committed to the university in a special way.


Application

  • informal request/ letter of motivation
  • overview about obtained qualifications (Transcript of Record)
  • two independent references by professors of the University of Music FRANZ LISZT Weimar


Selection criteria

  • good study performance
  • financial distress
  • graduation within the next year


Scholarship
300 Euros per month (altogether for up to 5 months)

Application deadline
July 15, 2022

Contact
Application materials can be submitted by mail, or e-mail.
International Office
Platz der Demokratie 2/3, 99423 Weimar
Attn Ms. Ly Tran
international(at)hfm-weimar.de

Only complete applications will be included in the selection procedure!
There is no entitlement to a grant!

Applicants will be informed in written form about the result of the selection process.

Graduate scholarship

The graduate scholarship is designed to support a doctoral, artistic or pedagogic project at the University of Music FRANZ LISZT Weimar.

Contact
Manuela Jahn
Tel. +49 3643 | 555 186
manuela.jahn(at)hfm-weimar.de

Erasmus+ scholarships for studying abroad

ERASMUS is an education project of the European Union with the aim to support the international student and academic exchange. It has, among other things, the task of arranging a 3 to 12-month period of study in a foreign country.

For study abroad up to two terms at a partner university with ERASMUS one has to apply to the International Office by the 31 January for the following academic year.

→ Further information

PROMOS scholarships for visits abroad

The PROMOS programme of the DAAD supports different visits abroad:

  • studies, between 1 and 6 months
  • internships, between 6 weeks and 6 months
  • language courses, between 3 weeks and 6 months
  • specialist courses (master classes/summer courses) up to 6 weeks
  • study visits, including competitions and concert tours (at least 5 students); up to 12 days


→ Further information

YEHUDI MENUHIN Live Music Now Weimar e.V.

YEHUDI MENUHIN Live Music Now Weimar arranges concerts in schools, hospitals, sheltered workshops or prisons. Scholars receive a fee for their performance.
 

Contact

kontakt(at)livemusicnow-weimar.de

Further information: www.livemusicnow-weimar.de

Next auditions: https://www.livemusicnow-weimar.de/audition.html

Stipendien für Frauen zur wissenschaftlichen oder künstlerischen Qualifizierung

Zielsetzung
Um die Zahl der weiblichen Habilitierenden und Professorinnen an den Hochschulen zu erhöhen, hat der Freistaat Thüringen das zunächst bis Dezember 2025 befristete Thüringer Programm zur Förderung von Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchskünstlerinnen aufgelegt.

Die Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar schreibt im Rahmen dieses Programms Stipendien aus, die Frauen bei ihrer wissenschaftlichen oder künstlerischen Qualifizierung in der Postdoc–Phase bzw. nach Abschluss eines im 3. Zyklus verankerten künstlerischen Abschlusses (wie Konzertexamen) unterstützen und ihnen eine Weiterqualifizierung und Erlangung von Einstellungsvoraussetzungen für eine wissenschaftliche oder künstlerische Professur ermöglichen sollen.
 

Ausschreibung

  • bis zu 2 Förderstipendien für Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchskünstlerinnen
  • Förderhöhe 2.000 € pro Monat (Vollzeitstipendium)
  • Laufzeit 12 bis 24 Monate (abhängig vom beantragten Fördervorhaben)
  • Beginn der Förderung: 1. Oktober 2021
  • Die Stipendiatinnen werden während ihrer wissenschaftlichen bzw. künstlerischen Arbeit von einer Mentorin oder einem Mentor der Hochschule begleitet.
     

Fördervoraussetzungen
Förderfähig sind überdurchschnittlich qualifizierte Wissenschaftlerinnen (in den Bereichen Musikwissenschaft, Kulturmanagement und Musikpädagogik) sowie Musikerinnen, die ihre Promotion bzw. ihr Konzertexamen oder vergleichbaren Abschluss nicht mehr als vier Jahre vor Antragstellung abgeschlossen haben und zusätzliche wissenschaftliche bzw. künstlerische Leistungen erbringen möchten, um die Einstellungsvoraussetzungen für eine Hochschulprofessur zu erreichen.

Erziehungszeiten werden berücksichtigt, der Zeitraum zwischen Promotion/ Konzertexamen und Antragstellung verlängert sich entsprechend.

Gegenstand der Förderung ist ein konkretes Vorhaben, das innerhalb eines Zeitraums von 12 bis 24 Monaten erfolgreich abgeschlossen werden kann. Es muss

  • im wissenschaftlichen Bereich eine Anschlussfähigkeit zu Forschungsschwerpunkten der Hochschule erkennen lassen und soll diese nachhaltig und durch einen originellen Ansatz bereichern.
  • im künstlerischen Bereich zu weiterer Qualifizierung insbesondere im pädagogischen Feld führen und/oder einen besonderen Beitrag zur Entwicklung der Künste leisten (z. B. Vernetzung von künstlerischer Ausbildung und Praxis, interdisziplinäres Aufführungsprojekt).
     

Die Stipendiatin wird in die Hochschule eingebunden. Ihr wird ermöglicht, mindestens zwei SWS im wissenschaftlichen/ pädagogischen Bereich bzw. mindestens vier SWS im künstlerischen Bereich zu unterrichten, um Lehrerfahrung im Hochschulkontext sammeln zu können. Sie kann an Qualifizierungsangeboten der Hochschule teilnehmen.

Das Förderstipendium kann nur gewährt werden, wenn die Bewerberin nicht aus anderen öffentlichen Mitteln oder von mit öffentlichen Mitteln finanzierten Einrichtungen gefördert wird und nicht mehr als 10 Stunden wöchentlich in einem regelmäßigen Beschäftigungsverhältnis steht.


Bewerbung
Die Bewerbung (in deutscher Sprache) erfolgt schriftlich. Folgende Bewerbungsunterlagen sind einzureichen:

  • Lebenslauf
  • Nachweis der erfolgreich abgeschlossenen Promotion bzw. des erfolgreich abgeschlossenen Konzertexamens oder vergleichbaren Abschlusses
  • ein nachvollziehbares und schlüssiges Konzept für ein wissenschaftliches oder künstlerisches Vorhaben, das insbesondere Aussagen zu Innovation, Realisierbarkeit, Exzellenz und Relevanz im Hinblick auf die angestrebte Qualifizierung beinhaltet
  • Nachweis der überdurchschnittlichen wissenschaftlichen bzw. künstlerischen Leistungen und ggf. pädagogische Leistungen und Erfolge durch mindestens zwei aussagekräftige schriftliche Fachgutachten bzw. Empfehlungen
     

Bewerbungsschluss: 7. Mai 2021


Bitte senden Sie Ihre Unterlagen an die

Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar
Herrn Präsident Prof. Dr. Christoph Stölzl
Platz der Demokratie 2/3
99423 Weimar

Nicht form- und fristgerecht oder unvollständig eingereichte Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden. Die Unterlagen werden nach Abschluss des Verfahrens vernichtet, senden Sie deshalb nur Kopien.
 

Auswahlverfahren
Die Entscheidung über die Vergabe der Förderstipendien erfolgt in einem zweistufigen Verfahren:

  1. Vorauswahl der Bewerberinnen auf Basis der schriftlichen Bewerbungen
  2. Einladung der ausgewählten Bewerberinnen zur persönliche Vorstellung, Präsentation des Vorhabens und Gespräch mit der Vergabekommission (bis zu 60 Minuten, Termine im Juni 2021)
  3. Bewerberinnen für ein künstlerisches oder pädagogisches Stipendium können bei Einladung zusätzlich aufgefordert werden, ein Vorspiel und eine kurze Lehrprobe zu absolvieren.
     

Bewilligung
Die Bewilligung eines Stipendiums erfolgt schriftlich auf der Grundlage der Entscheidung der Vergabekommission, die sich aus der Hochschulleitung, wissenschaftlichen und künstlerischen Professorinnen und Mitarbeiterinnen und der Gleichstellungsbeauftragten zusammensetzt.
 

Informationen zur Bewerbung/ Einreichung
Gesa Johanns
Assistenz Vizepräsidentin für Künstlerische Praxis
gesa.johanns(at)hfm-weimar.de
Tel. 03643 | 555 105

Die Datenschutzerklärung für Bewerber*innen nach Art. 13 DSGVO können Sie unter https://www.hfm-weimar.de/stellen einsehen.

Rowena-Morse-Mentoring-Programm für Nachwuchswissenschaftlerinnen* und Nachwuchskünstlerinnen*

Das fächerübergreifende Programm begleitet Doktorandinnen* in der Endphase ihrer Promotion und Postdoktorandinnen* bei der Planung ihres Karriereweges. Während der Programmlaufzeit von 12 Monaten vernetzen sich die Mentees untereinander, bilden sich in Workshops weiter und werden von erfahrenen Professor*innen der Thüringer Hochschulen in Gruppen-Mentorings individuell beraten.

→ Nähere Informationen

Prize for theses with gender and diversity perspectives

In order to make this diversity of subjects visible at Thuringian universities and to promote young researchers and scientists, the Thuringian Competence Center for Equal Opportunities (TKG) is awarding the "Diversity Meets Science" prize for theses with gender and diversity perspectives, which is endowed with 2.000 Euros.

→ Further information