►  University of Music ...  ►  Stellen

Stellenausschreibungen

Sachbearbeiter/in Haushalt

An der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar ist zum 01. Mai 2017 im Rahmen einer Mutterschutz- und Elternzeitvertretung eine Stelle als

          Sachbearbeiter/in Haushalt

zu besetzen. Die Arbeitszeit beträgt 40 Stunden wöchentlich. Die Vergütung kann entsprechend der persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 9 TV-L erfolgen. Die Stelle ist voraussichtlich bis 31. August 2018 befristet.

Wir bieten eine abwechslungsreiche Tätigkeit, die durch die Zusammenarbeit mit verschiedenen Bereichen der Hochschule geprägt wird. Zu den wesentlichen Aufgaben gehören:
  • Beschaffungen, Bedarfsermittlung, Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen
  • Anlagebuchhaltung / Inventarverwaltung
  • Mitwirkung bei der Erstellung des Wirtschaftsplanes und kaufmännischen Jahresabschlusses
  • Unterstützung bei der Einführung eines neuen ERP-Systems

Wir suchen eine fachlich versierte und belastbare Persönlichkeit, die die Herausforderung mit Engagement und Verantwortungsbewusstsein annimmt. Überdies bringen sie mit:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor, FH-Diplom) in BWL oder vergleichbarer Abschluss oder langjährige nachzuweisende Berufserfahrung in diesem Bereich
  • Berufserfahrung in der Anlagenbuchhaltung, idealerweise in der öffentlichen Verwaltung
  • Sicherer Umgang mit Finanzbuchhaltungssoftware
  • Zuverlässige und sorgfältige Arbeitsweise
  • Sicheres Auftreten, Teamfähigkeit
  • Flexibilität sowie ein hohes Maß an Eigeninitiative

Schwerbehinderte werden bei ansonsten gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte bis zum 06. März 2017 an die

        Kanzlerin der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar
        Platz der Demokratie 2/3, 99423 Weimar


Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen als Kopien ohne Verwendung eines Hefters ein. Nach Abschluss des Verfahrens werden die Unterlagen vernichtet. Von Bewerbungen in elektronischer Form bitten wir abzusehen.

Lehrkraft für besondere Aufgaben im Fach Partiturspiel/Partiturkunde

Am Institut für Dirigieren und Opernkorrepetition der Fakultät I ist zum 1. Oktober 2017 eine volle Stelle als

        Lehrkraft für besondere Aufgaben
        im Fach Partiturspiel/Partiturkunde

zunächst befristet für zwei Jahre zu besetzen. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Zeitstunden.

Gesucht wird eine Musikerpersönlichkeit mit pädagogischer Erfahrung und Eignung sowie abgeschlossenem Hochschulstudium (Master oder Diplom) im Studiengang Dirigieren mit Schwerpunktfach Klavier oder Opernkorrepetition oder in artverwandten Studiengängen. Umfassende berufliche Erfahrungen mit Partituren und eine hohe Vermittlungskompetenz für die Lesefähigkeit von Partituren sowie Kenntnisse und Erfahrungen in den pianistischen Bereichen der Musiktheater- und Orchesterpraxis werden vorausgesetzt. Bevorzugt werden Bewerber mit einer nachweisbaren Ausbildung in den Bereichen Klavier und Instrumentenkunde sowie umfassendem Fachwissen über die gängigen Partituren der sinfonischen, chorischen, chorsinfonischen und Musiktheaterliteratur aller Epochen.

Zu den Aufgaben des Stelleninhabers/der Stelleninhaberin gehören:

  • Einzel- und Kleingruppenunterricht in den Fächern Partiturspiel und Partiturkunde für Studierende der Fachrichtungen Orchesterdirigieren, Chordirigieren, Opernkorrepetition sowie für Studierende der Fachrichtungen Kirchenmusik, Musikpädagogik, Komposition, Musiktheorie und Musikwissenschaft sowie
  • bei Bedarf Unterricht im Fach Klavierauszugspiel Konzertliteratur.

Der Umfang der Lehrverpflichtung beträgt 24 Semesterwochenstunden. Eine kontinuierliche Präsenz und die Mitwirkung in der Selbstverwaltung der Hochschule werden erwartet. Die Vergütung erfolgt entsprechend der persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe E 11 TV-L.
Die Einstellungsvoraussetzungen richten sich im Übrigen nach dem Thüringer Hochschulgesetz.

Die Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar strebt einen hohen Anteil von Frauen in der Lehre an. Qualifizierte Künstlerinnen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Bei ansonsten gleicher Eignung werden schwerbehinderte Menschen bevorzugt eingestellt.

Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen bis zum 15. März 2017 zu richten an den

Präsidenten der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar, PF 2552, 99406 Weimar

Die Einladungen erfolgen nach Auswahl durch die Kommission per E-Mail. Bitte bei der Bewerbung unbedingt eine E-Mail-Adresse angeben. Reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bitte als Kopien ein. Nach Abschluss des Verfahrens werden die Unterlagen vernichtet. Von Bewerbungen in elektronischer Form bitten wir abzusehen.