PREISTRÄGER 2014

Schupra-Preisträger 2014; Foto: Candy Welz
Gesamtpreis (geteilt)
Wolfgang Geiger | Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar
Adrian Goldner | Hochschule für Musik Freiburg

1. Runde (Liedspiel)
Raphael Lott | Hochschule für Musik Freiburg

2. Runde (Partitur- und Vom-Blatt-Spiel)
Florian Wagner | Hochschule für Musik und Theater München

3. Runde (Improvisation)
Stefan Rauschelbach | Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar


Publikumspreis, gestiftet von der Gesellschaft der Freunde und Förderer der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar:
Andreas Bauer | Hochschule für Musik und Theater München

Sonderpreis des Verbandes Deutscher Schulmusiker für die besonders authentische Darbietung des Songs „Cheek to cheek“:
Irma Samuelis | Universität der Künste Berlin

Sonderpreis des Arbeitskreises Schulmusik für den stilgetreuen Vortrag des Liedes „Gelin Alayi“:
Irma Samuelis | Universität der Künste Berlin

Sonderpreis für das besonders gelungene Begleiten und Transponieren eines Kunstliedes:
Nino Stübinger | Hochschule für Musik und Theater München

Sonderpreis für die spontane Darbietung des Liedes „Ach, wie ist’s nur möglich:
Alexander Keidel | Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt