Veranstaltungskalender

Aktuell gilt in Weimar die Corona-Warnstufe 1 (Phase gelb). Der Besuch von Veranstaltungen ist für die Öffentlichkeit möglich. Es gilt die 3G-Regel. Nähere Informationen zu den Regelungen finden Sie auf unserer Website unter www.hfm-weimar.de/corona.
 

  • Freitag, 10.09.2021
    Eröffnung der Ausstellung "Verfolgte Musiker im NS-Thüringen. Eine Spurensuche II"

    17:30 Uhr | Weimar, Hochschule für Musik FRANZ LISZT, Festsaal Fürstenhaus

    Eröffnung der Ausstellung "Verfolgte Musiker im NS-Thüringen. Eine Spurensuche II"

    Vortrag von Prof. Dr. Peter Gülke zum Thema "Nicht kündbares Gedenken – Buchenwald"

    Gesprächskonzert mit Musik von vergessenen Komponisten: Günter Raphael (1903 -1960), Hans Heller (1898-1969) und Bernhard Sekles (1872-1934)
    Prof. Dr. Jascha Nemtsov, Klavier | Tehila Nini Goldstein, Gesang

    Die Ausstellung "Verfolgte Musiker im nationalsozialistischen Thüringen. Eine Spurensuche II" präsentiert Schicksale Thüringer Musiker*innen, welche während der nationalsozialistischen Diktatur ausgegrenzt, verfolgt, zum Exil gezwungen oder ermordet wurden. Die Ausstellung unterteilt sich in drei Themenbereiche: jüdische Berufsmusiker*innen, Kultusbeamte jüdischer Gemeinden und ihre musikalischen Aktivitäten sowie Mitglieder der Lagerkapelle des Konzentrationslagers Buchenwald.

    Die Ausstellung wird vom 10. September bis zum 31. Oktober 2021 im Stadtmuseum Weimar gezeigt. Der Eintritt dort kostet 3 Euro, ermäßigt 1,50 Euro.

    → Flyer zur Ausstellung (PDF)

    Preis: Freier Eintritt

  • Donnerstag, 23.09.2021
    Nach der Pandemie – wie geht es weiter mit der Kultur?

    13:45 Uhr | Weimar, Hochschule für Musik FRANZ LISZT, Festsaal Fürstenhaus

    Nach der Pandemie – wie geht es weiter mit der Kultur?

    Tagung vom 23. bis 25. September zur aktuellen Situation und Transformation des Kultursektors mit Akteur*innen aus dem Kulturbereich

    Die Pandemie hat für Kunst und Kultur, für das System, die Institutionen und die Akteur*innen heute noch nicht absehbare Konsequenzen. Damit sind nicht nur die unmittelbaren sozialen Folgen der Krise angesprochen, sondern auch Aspekte einer schon länger erkennbaren Transformation des gesamten Kultursektors, die durch die Pandemie einen Dynamisierungsschub erfährt. Wie geht es also weiter mit der Kultur?

    → Tagungsprogramm (PDF)

    Preis: Freier Eintritt

  • Freitag, 24.09.2021
    Nach der Pandemie – wie geht es weiter mit der Kultur?

    09:30 Uhr | Weimar, Hochschule für Musik FRANZ LISZT, Festsaal Fürstenhaus

    Nach der Pandemie – wie geht es weiter mit der Kultur?

    Tagung vom 23. bis 25. September zur aktuellen Situation und Transformation des Kultursektors mit Akteur*innen aus dem Kulturbereich

    Die Pandemie hat für Kunst und Kultur, für das System, die Institutionen und die Akteur*innen heute noch nicht absehbare Konsequenzen. Damit sind nicht nur die unmittelbaren sozialen Folgen der Krise angesprochen, sondern auch Aspekte einer schon länger erkennbaren Transformation des gesamten Kultursektors, die durch die Pandemie einen Dynamisierungsschub erfährt. Wie geht es also weiter mit der Kultur?

    Die Tagung wird live auf www.hfm-weimar.de gestreamt.

    Nähere Informationen: www.hfm-weimar.de/kultur-tagung

    Preis: Freier Eintritt

  • Kammermusikkonzert der Grupo de Música Contemporânea de Lisboa

    18:30 Uhr | Weimar, Musikgymnasium Schloss Belvedere, Großer Saal

    Kammermusikkonzert der Grupo de Música Contemporânea de Lisboa

    Konzert mit zeitgenössischer portugiesischer Musik

    Eine vorherige Anmeldung ist notwendig.

    Weitere Informationen: https://www.musikgymnasium-belvedere.de/veranstaltungen.html

    Preis: Freier Eintritt

  • Samstag, 25.09.2021
    Nach der Pandemie – wie geht es weiter mit der Kultur?

    09:30 Uhr | Weimar, Hochschule für Musik FRANZ LISZT, Festsaal Fürstenhaus

    Nach der Pandemie – wie geht es weiter mit der Kultur?

    Tagung vom 23. bis 25. September zur aktuellen Situation und Transformation des Kultursektors mit Akteur*innen aus dem Kulturbereich

    Die Pandemie hat für Kunst und Kultur, für das System, die Institutionen und die Akteur*innen heute noch nicht absehbare Konsequenzen. Damit sind nicht nur die unmittelbaren sozialen Folgen der Krise angesprochen, sondern auch Aspekte einer schon länger erkennbaren Transformation des gesamten Kultursektors, die durch die Pandemie einen Dynamisierungsschub erfährt. Wie geht es also weiter mit der Kultur?

    Die Tagung wird live auf www.hfm-weimar.de gestreamt.

    Nähere Informationen: www.hfm-weimar.de/kultur-tagung

    Preis: Freier Eintritt

weitere 15 Veranstaltungen anzeigen