►  Hochschule für Musik...  ►  Besucher  ►  Aktuelles
Einfach fulminant: Duo und Klaviertrio des Hochbegabtenzentrums gewinnen den „WDR 3 Klassikpreis“ der Stadt Münster

Trio Fulminato | Foto: Gerold Herzog

Einfach fulminant: Duo und Klaviertrio des Hochbegabtenzentrums gewinnen den „WDR 3 Klassikpreis“ der Stadt Münster

Gleich zwei Ensembles des Musikgymnasiums Schloss Belvedere waren beim Musikwettbewerbe „WESPE“ in Münster erfolgreich: Ein Duo und ein Trio des Hochbegabtenzentrums der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar gewannen jeweils den „WDR 3 Klassikpreis“ der Stadt Münster beim 12. „Wettbewerbsfestival der Sonderpreise“ (WESPE) am vergangenen Wochenende. Damit gingen zwei von insgesamt vier WDR-Klassikpreisen nach Weimar.

Zum einen wurde das von Prof. Christian Wilm Müller betreute „Trio Fulminato“ mit Mikhail Kambarov (Klavier, Klasse 11sp, Prof. Christian Wilm Müller), Xenia Lemberski (Violine, Klasse 11sp, Prof. Andreas Lehmann) und Damian Klein (Violoncello, Klasse 11sp, Prof. Tim Stolzenburg) ausgezeichnet. Es interpretierte Ludwig van Beethovens Trio c-Moll op. 1,3.

Zum anderen gewann ein Duo mit Jakob Plag (Klarinette, Klasse 12, Prof. Thorsten Johanns) und Chiara Martina Rubino (Klavier, Lübeck), das Johannes Brahms‘ Klarinettensonate in f-Moll op. 120,1 zu Gehör brachte.

Zudem gewann Klarinettist Jakob Plag einen Preis in der Solowertung „Werk der Verfemten Musik“. Dabei spielte er von Ernst Krenek den „Monologue“ op. 157 sowie von Igor Strawinsky „Drei Stücke“.

Duo und Trio traten in Münster auch im Rahmen eines Matineekonzerts auf, das vom Westdeutschen Rundfunk mitgeschnitten wurde. Das Konzert wird am Montag, 30. September ab 20:04 Uhr auf WDR 3 ausgestrahlt.

Die Einladung zum WESPE-Wettbewerb erfolgte nach Auswahl einer Jury aus den Preisträgerinnen und Preisträgern des Bundeswettbewerbs „Jugend musiziert“. Voraussetzung für die Einladung war es, beim Bundeswettbewerb die höchstmögliche Punktzahl erreicht zu haben.

31 von insgesamt 65 Musikbeiträgen wurden schließlich mit verschiedenen Preisen ausgezeichnet, darunter mit dem „Preis des Verbands deutscher Musikschulen“ oder dem „Preis der Hindemith-Stiftung“.

[27.09.2019]