►  Hochschule für Musik...  ►  Alumni  ►  Alumnitreffen  ►  Alumnitreffen 2022

Wiedersehen zum 150. Hochschulgeburtstag

8. Alumnitreffen am 23. Juni 2022

Die Freude war wirklich groß. Denn endlich gab es wieder die Möglichkeit für ein großes Ehemaligentreffen. Nach längerer Corona-Zwangspause kamen ca. 150 Alumni am 23. Juni bei herrlichem Sommerwetter in Weimar zusammen. Man konnte förmlich spüren, wie gut es allen tat, in solch einem besonderen Rahmen wieder in Weimar zu sein und mit Gleichgesinnten einen tollen Tag des Austauschs und des Zelebrierens wunderbarer Musik zu genießen.

Ganz besonders machte diesen Tag natürlich auch die Einbettung in die Festwoche zum 150. Jubiläum unserer Hochschule. Aber der Reihe nach: Nach der Anmeldung und den ersten so vermissten Wiedersehensmomenten, versammelten sich die Alumni im Festsaal des Fürstenhauses, um vom scheidenden Hochschulpräsidenten Prof. Dr. Christoph Stölzl noch einmal begrüßt zu werden.

Musikalisch gab es hier schon die ersten Höhepunkte mit einem großartigen Harfenduo sowie einem außergewöhnlichen Klavierquartett. Zu hören waren Werke von Marcel Tournier und Gabriel Fauré.

Richtig eingestimmt durch die fulminanten Darbietungen des künstlerischen Nachwuchses war anschließend im Seminargebäude der Weimarhalle viel Zeit, um sich auszutauschen, in Erinnerungen zu schwelgen oder den einen oder anderen Kontakt zu knüpfen. Selbstverständlich war auch für das leibliche Wohl gesorgt.

Einen bewegenden Moment markierte ein ganz besonderer Gast. Dorothea Kühn, die von 1946 bis 1950 Harfe in Weimar studierte und schon beim 75. Jubiläum der Hochschule mitwirkte, griff zum Mikrofon und ließ alle Gäste an Erfahrungen und Erinnerungen „aus einer anderen Zeit“ teilhaben.

Am Abend wartet dann direkt nebenan in der Weimarhalle der nächste Höhepunkt. Das Festkonzert I verwöhnte die Zuhörer*innen hier mit Werken von Franz Liszt, Richard Strauss, Franz Schubert sowie einer Uraufführung eines Werks des Weimarer Kompositionsprofessors Michael Obst, vorgetragen von Kammerchor und Hochschulorchester unter der Leitung von Prof. Nicolás Pasquet.

Die überaus hörenswerte Festrede von Alumnus Prof. Dr. Wolfram Huschke wurde, da dieser leider erkrankt war, durch den Altpräsidenten der Klassik Stiftung Weimar, Hellmut Seemann gehalten.

Am Tag nach dem Alumnitreffen wurde die neue Präsidentin Prof. Anne-Kathrin Lindig im Rahmen der feierlichen Investitur um 11:00 Uhr in der Weimarhalle in ihr Amt eingeführt. Am Abend erfolgte dann das Festkonzert II. Auch bei diesen beiden Veranstaltungen und darüber hinaus nutzten etliche Alumni die unglaubliche Veranstaltungsdichte der Festwoche.

Wir haben uns sehr gefreut, dass Sie dabei waren und hoffen, Sie hatten eine gute Zeit bei „Ihrer“ HfM und in Weimar.

Fotogalerie