►  Hochschule für Musik...  ►  Alumni  ►  Aktuelles
Exzellenzkonzert als Höhepunkt: Gemeinsamer Thementag „Dirigieren“ der Jenaer Philharmonie und der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar

Exzellenzkonzert als Höhepunkt: Gemeinsamer Thementag „Dirigieren“ der Jenaer Philharmonie und der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar

Gemeinsam mit der Jenaer Philharmonie gestaltet die Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar (HfM) am Sonntag, 30. Juni ab 9:30 Uhr bis zum Abend den Thementag „Dirigieren“. Im Zentrum des Veranstaltungsprogramms im Volkshaus stehen die Fragen, was den Mythos des Dirigenten bzw. der Dirigentin ausmacht, wie ein Ensemble zu motivieren und sein Klang zu formen ist.

Höhepunkt des Thementages ist das Exzellenzkonzert um 17:00 Uhr: Dort werden vier Weimarer Studierende als Solist*innen der Jenaer Philharmonie ihr Konzertexamen ablegen: Anna Matz (Violine), Tatjana Kachko (Klavier), Piero Lombardi und Marie Jaquot (beide Orchesterdirigieren).

Auf dem Programm des Exzellenzkonzerts stehen Richard Strauss‘ sinfonische Dichtung „Tod und Verklärung“, das Klavierkonzert G-Dur von Maurice Ravel sowie Ludwig van Beethovens Violinkonzert in D-Dur op. 61. Eintrittskarten für das Exzellenzkonzert zwischen 21 und 28 Euro gibt es bei der Tourist-Information Jena sowie an der Tageskasse.

Außerdem können separate Tagestickets für den Thementag „Dirigieren“ erworben werden: Familientickets zu 20 Euro (max. 2 Erwachsene) sowie Einzeltickets zu 10 Euro und ermäßigt 5 Euro.

Der Thementag hat auch sonst viel zu bieten: Im Workshop „Dirigieren für Dummies“ können Teilnehmer*innen einen Studierendenchor leiten. Unterstützt werden sie dabei von HfM-Studierenden des Seminars „Musikpädagogik außerschulisch“.

Kerstin Behnke, Weimarer Professorin für Chor- und Ensembleleitung, bietet außerdem den Workshop „Chorsingen“ an, bei dem es um freies Musizieren geht. Zudem wird sie u.a. mit dem Jenaer GMD Simon Gaudenz ein Experiment mit einem Projektchor leiten und um 16:00 Uhr den Vortrag „Die Geschichte des Dirigierens“ halten.

Im Foyer und vor dem Volkshaus erwarten die großen und kleinen Besucher verschiedene Stationen, an denen das Thema des Tages spielerisch erlebt werden kann. Die Workshops münden in eine gemeinsame Präsentation um 15:00 Uhr vor dem Volkshaus.

Sollten noch Plätze verfügbar sein, ist eine Anmeldung für die Workshops auch noch am Thementag möglich. Es wird um Anmeldung hierfür bis 12:00 Uhr am Infotisch im Foyer des Volkshauses gebeten.

Übersicht des Thementags „Dirigieren“:

9:30-11:00 Uhr · Projektchor: Einstudierung eines mehrstimmigen Chorstücks für den Auftakt
11:00-11:45 Uhr · Auftakt: »Dirigieren aus musikalischer und unternehmerischer Sicht«
12:00-13:00 Uhr · Podiumsdiskussion: »Dirigieren und Führen – gestern und heute«
13:00-14:00 Uhr · Meet and Eat
14:00-15:00 Uhr · Interaktives Labor: »Dirigieren und Führen auf Augenhöhe« mit Fred Weber-Liel
15:00-15:30 Uhr · Präsentation der Workshops
16:00-16:30 Uhr · Vortrag: »Die Geschichte des Dirigierens« von Prof. Kerstin Behnke
17:00-19:00 Uhr · Sonntagskonzert № 5 „Exzellenzkonzert“
20:30-23:00 Uhr · Spielfilm: »Wie im Himmel« (2004)
________________________________________

11:00 bis 17:00 Uhr · Stationen
________________________________________

12:00 bis 15:00 Uhr · Workshops
»Freeform Conducting« mit Moritz Sembritzki
»Chorsingen« mit Prof. Kerstin Behnke
»Dirigieren für Dummies« mit Studierenden der HfM Weimar
»Improvisationstheater« mit der Freien Bühne Jena e.V.

Dieser Thementag wird von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.

[24.06.2019]