►  University of Music ...  ►  Alumni  ►  Aktuelles
Ein Lichtblick in Krisenzeiten: Das LISZT-Magazin Nr. 17 ist im Druck – und kann bereits online gelesen werden

Ein Lichtblick in Krisenzeiten: Das LISZT-Magazin Nr. 17 ist im Druck – und kann bereits online gelesen werden

Gerade noch rechtzeitig vor Ausbruch der Coronavirus-Krise konnte der Großteil der Texte fertiggestellt werden. Nun ist das LISZT-Magazin Nr. 17 der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar als vielfältiges Schaufenster des vergangenen Semesters in den Druck gegangen – und kann online bereits durchgeblättert und genossen werden.

Das Schwerpunktthema der aktuellen Ausgabe des Hochschulmagazins sind die „Freunde und Förderer“ des Hauses und die mit ihren edlen Spenden verbundenen Stipendien sowie Förderungen der Studierenden und ihrer Projekte.

Die knapp 100 reich bebilderten Seiten sind in fünf Ressorts gegliedert: „Lisztiges“ für das Schwerpunktthema, „Weimarisches“ für aktuelle Projekte, „Grenzenloses“ für internationale Kooperationen, „Wissenswertes“ für Forschungsvorhaben und Tagungen sowie „Persönliches“ für Porträts von Studierenden, Lehrenden und Alumni.

Ausführliche Interviews gibt es u.a. mit Hochschulpräsident Prof. Dr. Christoph Stölzl, mit der neuen Flötenprofessorin Anna Garzuly-Wahlgren sowie mit der Weimarer Alumna und frischgebackenen Intendantin der Staatsoperette Dresden, Kathrin Kondaurow.

In den Ressorts finden sich wiederkehrende Rubriken wie „Der besondere Ort“, im vorliegenden Magazin die Weimarer Jakobskirche, oder „Wie klingt das?“ – hier steht diesmal das Schlagwerk mit seinem vielgestaltigen Instrumentarium im Fokus.

In der Rubrik „Drei Fragen an …“ wird Cellostudent Friedrich Thiele zu seinem grandiosen 2. Preis beim letzten ARD-Musikwettbewerb befragt, in der Rubrik „Zugehört“ werden CD-Neuerscheinungen vorgestellt und in „Aufgelesen“ neue (Musik)-Bücher empfohlen.  

Rückblicke in Gestalt von Feature-Texten beschreiben den 9. Internationalen LOUIS SPOHR Wettbewerb für Junge Geiger, die Vergabe des 2. ACHAVA Jazz Awards und das „Get Ready“-Intensivwochenende als „Career Service“ der Weimarer Musikhochschule.

In Erinnerung gerufen werden auch der festliche Veranstaltungsreigen anlässlich 70 Jahre Akkordeonausbildung in Weimar – sowie das zehnjährige Bestehen des Lehrstuhls für „Transcultural Music Studies“ am Institut für Musikwissenschaft Weimar-Jena.

Noch viele weitere Berichte, Interviews und Meldungen umfasst das neue LISZT-Magazin. Zu finden ist die Ausgabe Nr. 17 – wie auch alle anderen bislang erschienenen Magazine – auf der Website der Weimarer Musikhochschule. Dort sind sie in einem angenehm online durchzublätternden Format hinterlegt, können aber auch als PDFs heruntergeladen werden.

Sobald die Hochschulgebäude wieder öffnen, liegt das neue Magazin dann auch in gedruckter Form kostenlos in den Eingangsbereichen aus.

Zu den LISZT-Magazinen: www.hfm-weimar.de/journalisten/liszt-das-magazin/

[15.04.2020]