►  University of Music ...  ►  About us
Von Schütz bis Schostakowitsch: Orchester und Chor des Musikgymnasiums Schloss Belvedere gestalten ein Adventskonzert

Chorprobe im Musikgymnasium | Foto: Gerold Herzog

Von Schütz bis Schostakowitsch: Orchester und Chor des Musikgymnasiums Schloss Belvedere gestalten ein Adventskonzert

Das Hochbegabtenzentrum der Weimarer Musikhochschule lädt zum festlichen Adventskonzert: Orchester und Chor des Musikgymnasiums Schloss Belvedere gestalten am Samstag, 14. Dezember um 19:00 Uhr im Großen Saal des Musikgymnasiums einen stimmungsvollen Abend mit Musik vom Frühbarock bis zur Moderne.

Das Konzert ist ein Benefizkonzert zugunsten des Vereins „Sea-Watch e. V.“ im Rahmen der UNESCO-Projektschultätigkeit des Musikgymnasiums. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Zunächst interpretiert Mikhail Kambarov den zweiten und dritten Satz aus dem Klavierkonzert Nr. 1 in e-Moll von Frédéric Chopin, gemeinsam mit dem Orchester des Musikgymnasiums unter der Leitung von Joan Pagès Valls. Der Pianist aus der Klasse von Prof. Christian Wilm Müller hatte zuletzt den „WDR 3-Klassikpreis“ gewonnen.

Im Anschluss erklingt ein buntes Chorprogramm aus verschiedenen Epochen, mit dem sich der Chor des Musikgymnasiums unter der Leitung von Annette Schicha schon einmal auf eine Konzertreise nach Schweden im März 2020 vorbereitet.

Auf dem Programm stehen unter anderem Motetten von Heinrich Schütz, Karl Jenkins und Felix Mendelssohn-Bartholdy sowie das „Salzburger Ave Maria“ von Lorenz Maierhofer. Begleitet von Michael Stemmer auf der Orgel erklingt zudem das „Christmas Lullaby“ von John Rutter.

Zum Abschluss spielt noch einmal das Orchester die Tänze aus Dmitri Schostakowitschs Ballett-Suite für Jazz-Orchester Nr. 1. „Zu hören sind eine wehmütige, mit Holzbläsern und hohen Streichern zart besetzte Romanze und eine lebhafte Polka. Anschließend folgt ein unbekümmerter Scherzo-Walzer, bevor ein wilder Galopp die Tanzfolge beschließt“, erzählt Orchesterchef Joan Pagès Valls.

Valls zeigt sich zufrieden mit dem zurückliegenden Jahr und seinen musischen Höhepunkten: So gab es unter anderem ein Lunchkonzert in der Berliner Philharmonie, gemeinsame Konzerte mit dem Thomanerchor in Leipzig und Weimar und das Eröffnungskonzert der Bauhaustage gemeinsam mit dem Stegreiforchester. Auch waren die Schülerinnen und Schüler bei nationalen und internationalen Musikwettbewerben erfolgreich.

[11.12.2019]