►  Hochschule für Musik...  ►  Über uns
Tag der Entscheidung: Die drei Finalisten des 9. Internationalen FRANZ LISZT Klavierwettbewerbs Weimar – Bayreuth spielen mit Orchester in der Weimarhalle

Grigoris Ioannou | Foto: Maik Schuck

Tag der Entscheidung: Die drei Finalisten des 9. Internationalen FRANZ LISZT Klavierwettbewerbs Weimar – Bayreuth spielen mit Orchester in der Weimarhalle

Nun stehen die drei Finalisten des 9. Internationalen FRANZ LISZT Klavierwettbewerbs Weimar – Bayreuth fest: In die vierte und letzte Runde haben es der Italiener Ruben Micieli, der Russe Anton Yashkin und der Grieche Grigoris Ioannou geschafft.

Im Finalkonzert am Freitag, 9. November um 19:30 Uhr in der Weimarhalle spielen sie Werke für Klavier und Orchester von Franz Liszt mit einem Orchester aus Mitgliedern der Staatskapelle Weimar sowie Lehrenden und Studierenden der HfM Weimar. Die Leitung übernimmt Ekhart Wycik, der kurzfristig für Christian Thielemann eingesprungen ist.

Zum Auftakt erklingt die Sinfonische Dichtung „Prometheus“ von Franz Liszt. Im Anschluss interpretiert zunächst Ruben Micieli Liszts Klavierkonzert Nr. 1 in Es-Dur. Nach der Pause stellen sich die anderen beiden Finalisten dem Votum der Jury: Anton Yashkin ist der Solist in Liszts „Totentanz“, und Grigoris Ioannou spielt sein Klavierkonzert Nr. 2 in A-Dur.

Auch das Publikum darf sich ein Urteil bilden: Es vergibt den Publikumspreis, der vom Grand Hotel Russischer Hof gestiftet wird. Es sind noch einige Restkarten für das Finalkonzert bei der Tourist-Information Weimar sowie an der Abendkasse erhältlich.

Im Anschluss an das Konzert erfolgt in der Weimarhalle die Preisverleihung: Die international besetzte Jury unter Vorsitz der Weimarer Klavierprofessorin Gerlinde Otto vergibt Hauptpreise im Gesamtwert von 25.000 Euro. Der 1. Preis des Wettbewerbs ist mit 12.000 Euro, der 2. Preis mit 8.000 Euro und der 3. Preis mit 5.000 Euro dotiert. Hinzu kommt eine Reihe von Sonderpreisen.

Auf das Finalkonzert folgt schließlich noch ein Preisträgerkonzert am Samstag, 10. November um 20:00 Uhr im Saal des Evangelischen Gemeindehauses Bayreuth. Dort werden die frischgebackenen Preisträger Solowerke aus ihrem Wettbewerbsprogramm spielen. Karten gibt es an der Theaterkasse Bayreuth.

Nähere Informationen: www.hfm-weimar.de/liszt