Sie sind hier:  ►  Hochschule für Musik...  ►  59. Weimarer Meister...  ►  Kurse  ►  Manfred Trojahn – Ko...

Manfred Trojahn & ensemble recherche – Komposition

Igor Ozim

15. – 19.07.2018

Dozenten

Manfred Trojahn
Geboren in Braunschweig, lebend in Düsseldorf und Paris, lehrend in Oxford: Manfred Trojahn gehört zu den namhaftesten deutschen Komponisten seiner Generation. Zuletzt machte er mit dem Melodram „Verpasste Gelegenheiten“ für das Klavier-Festival Ruhr und dem Liedzyklus „Die Sonne sinkt“ auf Texte von Friedrich Nietzsche für den Kissinger Sommer auf sich aufmerksam. In der Saison 2017/18 wird seine Oper „Enrico“ an der Oper Frankfurt neu inszeniert, mit der Trojahn 1991 in Schwetzingen und München für Furore sorgte. Seitdem nimmt das Musiktheater in seinem Schaffen einen wichtigen Platz ein. Uraufführungen erlebten seine Opern „Was ihr wollt“ 1998 in München, „La Grande Magia“ 2008 in Dresden und „Orest“ 2011 in Amsterdam. Seit 2012 schreibt Manfred Trojahn vermehrt Werke für Ensemble, darunter den Zyklus „Quitter“ für 2 Soprane, Vokalsolisten und 18 Instrumentalisten, dessen sechster Teil 2017 vom Ensemble Modern uraufgeführt wurde. Trojahn, der 1949 in Cremligen bei Braunschweig geboren wurde, lehrt derzeit als „Fowler Hamilton Research Fellow“ am Christ-Church-College in Oxford.

ensemble recherche (Freiburg)
Das ensemble recherche macht Musikgeschichte. Mit rund 600 Uraufführungen seit der Gründung 1985 hat das Ensemble die Entwicklung der zeitgenössischen Kammer- und Ensemblemusik entscheidend mitgestaltet. Impulse werden gesetzt mit Konzerten, Musiktheater, Kursen für Komponisten und Instrumentalisten, Produktionen zum Hören und Sehen, mit Kinder- und Jugendklangprojekten, der "Klangpost" und der gemeinsam mit dem Freiburger Barockorchester veranstalteten Ensemble-Akademie Freiburg.
Im Repertoire des neunköpfigen Solistenensembles sind Klassiker des ausgehenden 19. Jahrhunderts, Impressionisten wie Expressionisten, Komponisten der Zweiten Wiener und der Darmstädter Schule, Spektralisten und experimentierfreudige Avantgardisten der Gegenwartskunst. Rund 50 CDs hat das ensemble recherche veröffentlicht, sie wurden mehrfach ausgezeichnet mit internationalen Preisen, u.a. dem Jahrespreis der Dt. Schallplattenkritik und dem Diapason d'Or.


Meisterkurs

Der Unterricht findet einzeln und in Gruppen statt. Die TeilnehmerInnen arbeiten an mitgebrachten Werken und wirken bei der Einstudierung der Kompositionen mit, die sie für das ensemble recherche vorab eingereicht haben.

Kurssprache: Englisch
Anmeldegebühr: 80 Euro
Teilnehmergebühr: 350 Euro


Bewerbung

Zielgruppe: postgraduierte bzw. sehr fortgeschrittene Studierende
Voraussetzung: hohes künstlerisches Niveau

Einreichung von 3 Kompositionen (pdf):
  • zwei Kompositionen nach eigener Wahl
  • eine Komposition als kammermusikalisches Werk für das Abschlusskonzert mit dem ensemble recherche. Besetzung: Flöte, Oboe, Klarinette/Bassklarinette, Klavier und Violoncello. Die Komposition muss mindestens 3 der aufgeführten Instrumente enthalten. Dauer dieser Komposition: 8 - 10 Minuten
  • Curriculum Vitae und ein aktuelles Foto


Anmeldeschluss: 30. April 2018

Anschließend wählt eine Jury zusammen mit Prof. Manfred Trojahn maximal acht Teilnehmer für den Meisterkurs aus. Die Teilnehmer gewährleisten eine rechtzeitige Zusendung von Partitur und Stimmen der Werke für das ensemble recherche bis zum 1. Juni 2018.

::: Anmeldung:::

Die Online-Anmeldung beginnt am 1. März 2018


Ablauf

14.07.2018Anreise
15.-19.07.2018  Meisterkurs Komposition
15.07.2018

19:30 Uhr: Konzert ensemble recherche 

19.07.201819:30 Uhr: Abschlusskonzert ensemble recherche mit Werken der Teilnehmenden

Weimarer Meisterkurse

Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar
Weimarer Meisterkurse
Postfach 2552
99406 Weimar
meisterkurse(at)hfm-weimar.de