►  Hochschule für Musik...  ►  Über uns
Zweiter beim Deutschen Dirigentenpreis: Weimarer Dirigierstudent und Kapellmeister Dominik Beykirch war in Köln erfolgreich

Dominik Beykirch | Foto: Matthias Eimer

Zweiter beim Deutschen Dirigentenpreis: Weimarer Dirigierstudent und Kapellmeister Dominik Beykirch war in Köln erfolgreich

Schon seit der Spielzeit 2015/16 ist Dominik Beykirch 2. Kapellmeister am Deutschen Nationaltheater Weimar, parallel beendet er derzeit sein Masterstudium an der „Weimarer Dirigentenschmiede“: Dominik Beykirch gewann am vergangenen Freitag den mit 10.000 Euro dotierten 2. Preis beim „Deutschen Dirigentenpreis 2017“ in Köln.

Der 26-jährige Dirigierstudent aus der Klasse von Prof. Nicolás Pasquet und Prof. Ekhart Wycik an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar war damit in einem großen Bewerberfeld mit 80 Dirigenten aus 25 Ländern erfolgreich. Den 1. Preis gewann der Iraner Hossein Pishkar, der 3. Preis ging an die Russin Anna Rakitina.

Er hat „einen sehr guten zweiten Preis gewonnen“, freut sich Beykirchs Dirigierprofessor Nicolás Pasquet und urteilt über das Finalkonzert in der Kölner Philharmonie: „Im Konzert war er der Beste, aber die Jury hat auch die Probenarbeit mit einbezogen.“

Im Wettstreit um den Deutschen Dirigentenpreis blieben am Schluss zwölf Kandidaten übrig, die in drei Wertungsrunden mit dem WDR Sinfonieorchester, dem Gürzenich-Orchester Köln sowie mit Sängern der Oper Köln zusammen arbeiten mussten. Dabei wurden gleichermaßen die Gattungen Oper und Konzert und ein umfangreiches Repertoirespektrum berücksichtigt.

Neben Preisgeldern erhalten die Finalisten des Wettbewerbs Konzertengagements unter anderem beim Beethoven Orchester Bonn, den Dortmunder Philharmonikern, den Duisburger Philharmonikern, der Nordwestdeutschen Philharmonie, den Nürnberger Symphonikern und der Philharmonie Südwestfalen.

Der Deutsche Dirigentenpreis ist ein vom Deutschen Musikrat in Partnerschaft mit der Kölner Philharmonie, der Oper Köln, dem Gürzenich-Orchester Köln und dem WDR Sinfonieorchester ausgetragener internationaler Wettbewerb für junge Dirigenten.

Dominik Beykirch absolvierte seine musikalische Ausbildung am Musikgymnasium Schloss Belvedere und der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar. Bereichernde künstlerische Impulse erhielt er bei Meisterkursen mit Bernard Haitink, Colin Metters, Jukka-Pekka Saraste und Ton Koopman. Er konzertierte u.a. mit der Staatskapelle Weimar, den Sinfonieorchestern des HR, MDR und SWR, der Dresdner Philharmonie, den Duisburger Philharmonikern, der Jenaer Philharmonie, der Neuen Philharmonie Westfalen und dem Folkwang-Kammerorchester Essen.

Seit der Spielzeit 2015/16 ist Dominik Beykirch 2. Kapellmeister am Deutschen Nationaltheater Weimar. Er ist zudem Stipendiat im „Dirigentenforum“ des Deutschen Musikrates und steht auf der Künstlerliste „Maestros von Morgen“. 2015 gewann er den 6. Deutschen Hochschulwettbewerb Orchesterdirigieren. Zuletzt wurde ihm das Rudolf-Bräuer-Stipendium „für außergewöhnliche künstlerische Leistungen“ verliehen.