►  Hochschule für Musik...  ►  Über uns
Historisch bestens informiert: Die 58. Weimarer Meisterkurse mit internationalen Stars der Musikszene – und dem Schwerpunkt Barockmusik

Midori Goto | Foto: Timothy Greenfield-Sanders

Historisch bestens informiert: Die 58. Weimarer Meisterkurse mit internationalen Stars der Musikszene – und dem Schwerpunkt Barockmusik

In diesem Jahr gehen die traditionsreichen Weimarer Meisterkurse auf Zeitreise: Zu der 58. Ausgabe dieses hochkarätigen Fortbildungsangebots der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar wurden eine Reihe von Barockmusik-Spezialisten eingeladen – aber auch viele weitere Stars wie die Geigerin Midori. Insgesamt dreizehn Gastprofessorinnen und Gastprofessoren werden vom 15. bis 29. Juli 2017 wieder rund 200 junge Musikerinnen und Musiker aus allen Teilen der Welt unterrichten. Ergänzt wird die öffentliche Kursarbeit durch eine Vielzahl von Teilnehmer- und Gastprofessorenkonzerten sowie auch eine Musikfilmreihe. Anmeldeschluss ist der 31. Mai, für den Gesangskurs und die Akusmatische Komposition bereits der 15. Mai. Anmeldungen sind online über www.hfm-weimar.de/meisterkurse möglich.

Eine zentrale Rolle im Barockmusik-Schwerpunkt bildet der Gesangs- und Barockoper-Meisterkurs der renommierten Mezzosopranistin Vivica Genaux, die selbst mit Arien von Vivaldi, Händel und Purcell große Erfolge bei Soloauftritten oder mit Ensembles feierte. Sie gibt ihren Meisterkurs gemeinsam mit der renommierten Lautten Compagney Berlin, ein mehrfacher Gast der Weimarer Meisterkurse. Erstmals in Weimar unterrichtet der international bekannte belgische Flötist Barthold Kuijken, der seine Liebe zur historischen Traversflöte einem Zufall verdankte. Aus den benachbarten Niederlanden reist der Cembalist Bob van Asperen an, dessen Repertoire den Großteil der Clavierliteratur des 16. bis 18. Jahrhunderts umfasst.

Als Mitglied zahlloser Barock-Ensembles ist auch der Fagottist Sergio Azzolini ein Spezialist in der historischen Aufführungspraxis. Nicht allein das Fagott, sondern der Basso-Continuo-Unterricht für verschiedenste Instrumente steht bei ihm im Fokus. Ergänzt wird dieses barocke Schwerpunktangebot um jeweils zwei Violin-, Violoncello- und Klavierkurse, die ein breiteres Repertoire abdecken. So dürfen sich die Meisterkurs-Gäste wieder auf die berühmte Midori freuen, die nicht nur als Weltstar der Violine, sondern auch als "Botschafterin des Friedens" der Vereinten Nationen weltweit aktiv ist. Ein weiterer Geigenkurs wird von Kurt Saßmannshaus angeboten, der kürzlich beim 8. Internationalen LOUIS SPOHR Wettbewerb für Junge Geiger auch als Juror in Weimar weilte.

Die beiden Cellokurse geben Raphael Wallfisch, der noch mit Heifetz und Piatigorsky musizieren durfte, und Jens Peter Maintz, einstmals Gewinner des ARD-Musikwettbewerbs. Am Flügel unterrichten der israelische Pianist Arie Vardi, und als Weimar-Debüt auch Janina Fialkowska, die noch vom legendären Arthur Rubinstein gefördert worden war. Hinzu kommen ein Oboenkurs mit dem Künstler und Pädagogen Christian Wetzel, ein Kurs "Akusmatische Komposition" mit Robert Normandeau sowie als besondere Klangfarbe ein Meisterkurs im Fach Jazzklavier mit der Koryphäe Marc Copland aus den USA.

Die besten Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Instrumentalkurse dürfen sich wieder auf ein besonderes Bonbon freuen: Ihnen winkt die Auswahl für das begehrte Orchesterstudio mit der Jenaer Philharmonie unter der bewährten Leitung von Markus L. Frank. Die abendlichen Konzertangebote der Weimarer Meisterkurse werden ergänzt um die bewährte Musikfilm-Reihe in Kooperation mit dem Kommunalen Kino mon ami.

Nähere Informationen und Online-Anmeldung: www.hfm-weimar.de/meisterkurse, www.facebook.com/WeimarMasterClasses und meisterkurse(at)hfm-weimar.de


Die Weimarer Meisterkurse 2017 im Überblick:


Violine
Kurt Saßmannshaus | 21.07. – 27.07
Midori Goto | 24.07. – 28.07.

Violoncello
Raphael Wallfisch | 17.07. – 23.07.
Jens Peter Maintz | 21.07. – 27.07.

Flöte
Barthold Kuijken | 16.07. – 22.07.

Oboe
Christian Wetzel | 16.07. – 21.07.

Basso continuo
Sergio Azzolini | 17.07. – 21.07.

Cembalo
Bob van Asperen | 18.07. – 21.07.

Klavier
Arie Vardi | 24.07. – 29.07.
Janina Fialkowska | 23.07. – 29.07.

Jazzklavier
Marc Copland | 16.07. – 19.07.

Gesang | Barockoper
Vivica Genaux &
Lautten Compagney Berlin | 20.07. – 26.07.

Akusmatische Komposition
Robert Normandeau | 14.07. – 16.07.

Orchesterstudio
Proben mit der Jenaer Philharmonie (Solorepertoire)
Markus L. Frank, Leitung