Aktuelles

10.09. - 20.09.2017 Forschungsreise in Südafrika

Gefördert vom Auswärtigen Amt der Bundesrepublik Deutschland führt die Hochschule 2017 das Projekt „Musik und Immaterielles Kulturerbe Südafrika“ in Zusammenarbeit mit südafrikanischen Partnerinstitutionen durch. Prof. Pinto ist zurzeit in Südafrika und trifft dort Projektpartner, um Feldforschungen und ein Symposium durchzuführen.

12.07.2017 TMS im TV: Start des neuen TV-Talks „Welt Kultur Thüringen“

Prof. Dr. Tiago de Oliveira Pinto lädt einmal im Monat unterschiedliche Gäste zu einer Gesprächsrunde ins TV-Studio ein: "Ein Gespräch über Musiktradition, Identität, Weltkultur, Kulturwelten, ihre Wechselwirkungen. Über Weltmusik." (TA vom 12.7.17) Über das neue Kulturformat:
http://www.thueringer-allgemeine.de/web/zgt/kultur/detail/-/specific/Wie-klingt-die-Welt-Start-des-neuen-TV-Talks-Welt-Kultur-Thueringen-1079240881

01.07.2017 Welt der musikalischen Vielfalt - Einrichtung des UNESCO Chair on Transcultural Music Studies

Der Weimarer Lehrstuhl für Transkulturelle Musikforschung – UNESCO Chair on Transcultural Music Studies – wurde als weltweit erster musikwissenschaftlicher Lehrstuhl 2017 in das Netzwerk der UNESCO aufgenommen. Nun findet am Montag, 3. Juli 2017 um 18.00 Uhr im Festsaal Fürstenhaus der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar seine feierliche Einrichtung statt. Aus diesem Anlass lädt die Hochschule zu einer musikalischen Reise um die Welt ein, bei der der Inhaber des UNESCO Lehrstuhls, Prof. Dr. Tiago de Oliveira Pinto, diese Antrittsvorlesung moderiert. Eintritt frei!

Mehr

01.07.2017 und 04.07.2017 Workshops Indische Musik Indischer Tanz

Tanzworkshop mit Sunitha Eganathan:

01.07.2017

Raum 018 EMP

hochschulzentrum am horn, Weimar, 10.00 - 18.00 Uhr

Workshop zur südindischen Vina mit Chitravina N. Ravikiran:

04.07.2017

SeaM Coudraystraße 13A, Weimar

13.30 - 16.00 Uhr

mehr

13.06.2017 Gastvortrag Dr. Christian Storch Universidade do Estado de Santa Catarina, Florianópolis, Brasilien

8.6.2017 Bericht I Musik I Film Studienreise Bahia

hochschulzentrum am horn um 18:30 Uhr im Hörsaal

03.05.2017 Gastvortrag: Prof. Dr. Kazadi wa Mukuna Kent State University Ohio, USA

Prof. Dr. Kazadi wa Mukuna ist zu Gast am Lehrstuhl und präsentiert in seinem Vortrag das Thema "Congo Jazz: its Origins and Developments" am Mittwoch, 3. Mai 2017, Hochschulzentrum am Horn, Seminarraum 1, 9:15-10:45 Uhr. Prof. Kazadi wa Mukuna ist seit 1992 Professor für Ethnomusikologie an der Kent State University in Ohio. Seine vielfältigen Forschungsschwerpunkte sind u.a. Musikinstrumentenkunde, World Music, Musik in Afrika, insbesondere Zentralafrika, sowie die afrikanischen Wurzeln und Geschichte der Musik Lateinamerikas. Prof. Kazadi wa Mukuna hat u.a. am Afrika Museum in Tervuren (Belgien) und an der Universität in Sao Luiz, Maranhão (Brasilien) gearbeitet und geforscht.

Einführung in die Transcultural Music Studies Do, 15.15 SR1 entfällt dieses Semester

Das Seminar „Einführung in die Transcultural Music Studies“ (Do, 15.15 SR1) kann dieses Semester leider nicht angeboten werden, da die entsprechende Mitarbeiterstelle am TMS-Lehrstuhl noch nicht besetzt werden konnte. Wir bitten um Verständnis und werden den Kurs im kommenden Semester anbieten.

02.05.-5.5.2017 Prof. Kazadi wa Mukuna zu Gast

Prof. Kazadi wird vom 2. bis zum 5. Mai 2017 am Institut für Musikwissenschaft Weimar-Jena gastieren: Dienstag, 2. Mai: "Auditive Culture in Africa: a Systematik Approach", an der Uni Jena, 14-16 Uhr (für Studierende der MuWi und der Kulturwissenschaft/Volkskunde) Mittwoch, 3. Mai: "Congo Jazz: ist Origins and Developments", 9-11 Uhr (für Interessierte der Transcultural Music Studies und der Geschichte des Jazz und der Popularmusik), SR1 "The African Heritage in Brazilian Music", 15-17 Uhr, SR2 Donnerstag, 4. Mai "Forschungs-Symposium Transcultural Music Studies und Popularmusik", Vorträge von Doktoranden mit Gastkommentator Prof. Kazadi wa Mukuna, 12-18 Uhr, SR1+2 Freitag, 5. Mai Informeller Austausch mit MA und Doktoranden im Profil TMS, 9-11 Uhr, Raum 311

19. Februar 2017 Feldforschungsexkursion in Bahia

Der UNESCO Chair für Transcultural Music Studies führt eine Feldforschungsexkursion in Bahia, Brasilien mit MA Studierenden des musikwissenschaftlichen Profils durch.

Das Foto wurde vor dem Haus der Familie von Dona Nicinha, wo die Gruppe untergebracht ist, aufgenommen.
Von rechts nach links:
Katharina Peters, Suelen Rossetto, Mariano González, Ana Clara Santoro Lopes de Souza, Anderson Merklein, Sarah Mohren und Mukasa Wafula.

Die Gruppe ist für ein Ritual im Candomblé Haus von Pai Pote in Santo Amaro vorbereitet. Musik und Tanz, vor allem auch die Mythologie der Orixás sowie die teilnehmende Beobachtung ist im Fokus dieser Feldforschung im Recôncavo Gebiet von Bahia, Brasilien.