Sie sind hier:  ►  Hochschule für Musik...  ►  8. Internationaler L...  ►  Jury  ►  Stephan Barratt-Due

Stephan Barratt-Due (Norwegen)

Foto: Sverre Christian Jarild
Prof. Stephan Barratt-Due, geboren 1956 in Oslo, ist Violinist in dritter Generation aus einer Musikerfamilie. Er studierte an der Norwegischen Academy of Music, in den Niederlanden, der Schweiz und in den USA. Seit seinem Debüt 1981 ist er als aktiver Solist, Kammermusiker und Orchesterleiter bei vielen nationalen und internationalen Festivals unterwegs. Von 1990 bis 1996 war er künstlerischer Direktor des Symphonieorchesters Kristiansand und künstlerischer Leiter des örtlichen Kammermusikfestivals. Konzertreisen führten ihn nach Europa, Asien, in die USA und nach Südamerika. Unter seiner Leitung gelang dem Kammerorchester Oslo Camerata der nationale und internationale Durchbruch. Aus der Zusammenarbeit entstanden zahlreiche, ausgezeichnete Aufnahmen bei Naxos International. Unter anderem die beiden Konzerte für zwei Violinen und Orchester von Louis Spohr.

Seit 1985 ist Stephan Barratt-Due Rektor und künstlerischer Direktor des Barratt Due Institute of Music – ein Konservatorium mit 700 Studierenden in Oslo, das 1927 von seinen Großeltern gegründet wurde. Von König Harald von Norwegen wurde dem Violinisten 2002 der Ritterorden ersten Grades vom Königlich Norwegische Orden des heiligen Olav verliehen. Der Orden wurde nach dem heiliggesprochenen König Olav II. Haraldsson von Norwegen benannt und ist die dritthöchste Auszeichnung Norwegens. Stephan Barratt-Due spielt eine Violine von Giovanni Battista Guadagnini von 1751, von Dextra Musica zur Verfügung gestellt.