Weimarer Gitarrenschule

Drei Professoren und vier Lehrbeauftragte betreuen die Ausbildung der Gitarristen im Bachhaus Belvedere. Im kleinen, aber in Deutschland einzigartigen Institut für Gitarre lehren mit Prof. Thomas Müller-Pering und Prof. Ricardo Gallén gleich zwei weltberühmte Gitarristen und setzen die lange Tradition der Ausbildung junger Konzertgitarristen und Instrumentallehrer sehr erfolgreich fort.

In nahezu idealer Atmosphäre lässt es sich gut studieren. In "unserem" Bachhaus im Schlosspark Belvedere gibt es genügend Überäume, man begegnet sich und kann sich austauschen. Der Kontakt zwischen Lehrenden und Studierenden ist eng, die Türen stehen jedem offen, und es findet permanent ein sehr kollegialer Austausch statt.

Großer Wert wird neben der Kammermusik auch auf die pädagogische Ausbildung gelegt, da diese beiden Schwerpunkte im künftigen Berufsleben in der Regel eine große Rolle spielen.

Wöchentliche Vorspiele bieten eine gute Möglichkeit, das Erlernte vorzuführen. Viele Impulse und Aktivitäten kommen durch die Internationalität unserer Studierenden, aber auch unsere deutschen Studierenden nutzen die Gelegenheit mal für ein oder zwei Semester ins Ausland zu gehen, um neue Erfahrungen zu sammeln und erhalten dafür jegliche Unterstützung.

Ziel der Ausbildung ist eine gute Vorbereitung auf das Berufsbild des mehr oder weniger freischaffenden Instrumentalisten / Instrumentallehrers und der damit verbundenen Eigenverantwortung. Um dies zu erlernen, arbeiten alle Professoren und Lehrbeauftragte des Instituts in sehr engagierter Weise mit den Studierenden zusammen.