Eignungsprüfung / Eignungsfeststellung

Folgende künstlerische Studiengänge (Bachelor und Master of Music) sind zum Wintersemester 2016/17 nicht wählbar: Hauptfach Tuba, Hauptfach und Profil Orchesterdirigieren


Vorbereitungskurs auf die Eignungsprüfung in Musiktheorie/ Gehörbildung
Sa 30.04.2016, 10:00–13:00 Uhr und 14:00–17:30 Uhr
Musikschule "Johann Nepomuk Hummel" Weimar
::: Nähere Informationen :::


Durch Eignungsprüfungen soll der Nachweis einer besonderen künstlerischen Eignung für den gewählten Studiengang im Hinblick auf das beabsichtigte Studienziel erbracht werden. Hierzu gehören insbesondere eine entwickelte musikalische Begabung, Interpretationsfähigkeit und Gestaltungswille sowie ein ausgebildetes instrumental-, vokal- oder bewegungstechnisches Vermögen auf der Grundlage ausgeprägter, auf das Fach bezogener technischer Fertigkeiten und Kenntnisse über musikalische Funktionen und Zusammenhänge. Außerdem ist der Nachweis der musikalischen Hörfähigkeit und musiktheoretischer Kenntnisse zu erbringen.

Eignungsprüfung für ein grundständiges Studium

Gegenstände der Eignungsprüfung für ein grundständiges Studium sind in der Regel:
  • Hauptfach, praktisch, ca. 10–30 Minuten
  • Nebenfach Klavier (bei Hauptfach im Institut für Alte Musik wahlweise Nebenfach Cembalo), praktisch, ca. 10 Minuten; entfällt jeweils bei Klavier oder Cembalo als Haupt- oder Schwerpunktfach
  • Nebenfach Musiktheorie, schriftlich, 45 Minuten
  • Nebenfach Gehörbildung, schriftlich, 45 Minuten
Abweichend bzw. ergänzend gelten für einige Studienfächer spezielle Prüfungsanforderungen (siehe unten).

Eignungsprüfung für einen Studiengang mit dem Abschluss Master of Music

Gegenstand der Eignungsprüfung für einen Studiengang mit dem Abschluss Master of Music Künstlerische Professionalisierung ist in der Regel:
  • Hauptfach, praktisch, ca. 10–30 Minuten, bei Hauptfach Klavier bis 45 Minuten
Abweichend bzw. ergänzend gelten für einige Studienfächer spezielle Prüfungsanforderungen (siehe unten).

Eignungsprüfungen für den Studiengang Künstlerisches Aufbaustudium / Konzertexamen

Gegenstand der Eignungsprüfungen für den Studiengang Künstlerisches Aufbaustudium Konzertexamen ist in der Regel:
  • eine zweistufige Eignungsprüfung im Hauptfach mit einem Prüfungsprogramm von ca. 50–60 Minuten Länge
    1. Stufe: Stücke mit einer Gesamtdauer von ca. 20 Minuten
    2. Stufe (bei Bestehen in der 1. Stufe): Stücke nach Auswahl der Prüfungskommission im zeitlichen Umfang von ca. 30 Minuten
Abweichend bzw. ergänzend gelten spezielle Prüfungsanforderungen (siehe unten).

Allgemeine Anforderungen


Spezielle Anforderungen

Rechtsgrundlagen

Neben der Erfüllung der formalen Erfordernisse ist als Voraussetzung für die Berechtigung zum Studium in einem der Diplom-, Bachelor- und Masterstudiengänge sowie im Studiengang Schulmusik in einer Prüfung die besondere künstlerische Eignung für das gewählte Studienfach nachzuweisen. Rechtsgrundlagen für das Bewerbungsverfahren, die Eignungsprüfung und die Feststellung des Prüfungsergebnisses sind § 61 Thüringer Hochschulgesetz, die Immatrikulationsordnung und die Eignungsprüfungsordnung der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar.

Umfang

Gegenstände der Eignungsprüfung sind das gewählte Hauptfach bzw. das instrumentale Schwerpunktfach und die Nebenfächer Klavier, Musiktheorie und Gehörbildung. Das Hauptfach umfasst in einigen Studienrichtungen mehrere Prüfungsteile. Wird durch die Prüfungskommission festgestellt, dass eine Eignung im gewählten Hauptfach bzw. instrumentalen Schwerpunktfach nicht gegeben ist, kann auf das Ablegen der übrigen Prüfungsteile verzichtet werden. Das eingereichte Prüfungsprogramm dient lediglich der Information der Prüfungskommission. Es erfolgt weder eine Genehmigung noch eine Ablehnung. Die Prüfungskommission ist nicht verpflichtet, alle angebotenen Stücke anzuhören. Sie kann aus dem Angebot auswählen und/oder den Bewerber während des Vortrages unterbrechen.

Erlass von Prüfungsteilen
Eine Befreiung von einzelnen Prüfungsteilen (mit Ausnahme des Hauptfachs) ist auf eigenen schriftlichen Antrag hin nur dann möglich, wenn in den betreffenden Nebenfächern bereits Studien- und Prüfungsleistungen – z. B. vor einem Hochschulwechsel – erbracht worden sind. Die Nachweise darüber sind vom Bewerber eigenständig und rechtzeitig vor der Prüfung zu erbringen.

Verhinderung
Bei Verhinderung der Teilnahme an der Eignungsprüfung wird um eine unverzügliche Benachrichtigung des betreffenden Institutes gebeten.

Ergebnis
Das Ergebnis der Eignungsprüfung wird innerhalb von ca. vier Wochen schriftlich mitgeteilt. Bei Bestehen der Eignungsprüfung gilt das Ergebnis in der Regel nur für die Aufnahme des Studiums im darauffolgenden Semester. Die Eignungsprüfung kann für das gleiche Studienfach bei Nichtbestehen nur einmal wiederholt werden, und zwar in der Regel zum nächsten Eignungsprüfungstermin. In besonderen Ausnahmefällen kann die Wiederholung auch einzelner Prüfungsteile zu einem früheren Zeitpunkt genehmigt werden, wenn der Bewerber im Prüfungsteil Hauptfach der Eignungprüfung eine besondere Begabung nachgewiesen hat. Davon ist auszugehen, wenn die Punktzahl 3,0 Punkte höher liegt, als zum Bestehen der Hauptfachprüfung mindestens notwendig ist. Die Entscheidung hierüber trifft der Prüfungsausschuss.

::: Eignungsprüfungsordnung als PDF :::

Übernachtungsmöglichkeiten

Bitte beachten Sie, dass Ihre Anwesenheit zur Eignungsprüfung über einen Tag hinaus erforderlich sein kann.

Der Studierendenrat vermittelt private und somit kostenlose Unterkünfte bei Studierenden für die Aufnahmeprüfungen. Bitte senden Sie hierfür eine E-Mail an hfm.couchsurfing(at)gmail.com mit der Angabe Ihrer gewünschten Tage sowie eventuelle Allergien auf Tiere.

Zudem können Sie in einer der Jugendherbergen oder Hotels übernachten:

Jugendherberge Germania
Carl-August-Allee 13, 99423 Weimar
(in unmittelbarer Nähe des Hauptbahnhofes)
Tel. 03643 | 850 490
Zur Website

Jugendherberge Am Poseckschen Garten
Humboldtstr. 17, 99423 Weimar
Tel. 03643 | 850 792
Zur Website
Buslinie 6 | Haltestelle Cranachstraße

Jugendgästehaus Maxim Gorki
Zum Wilden Graben 12, 99425 Weimar
Tel. 03643 | 850 750
Zur Website
Buslinien 5 und 8 | Haltestelle Friedhof (bzw. Wilder Graben)

Labyrinth Hostel
Goetheplatz 6, 99423 Weimar
Tel. 03643 | 811 822
Zur Website
Buslinien 1-3, 5-9 | Haltestelle Goetheplatz

Zimmervermittlung der Tourist-Information
Markt 10, 99421 Weimar
Tel. 03643 | 240 013
Zur Website

Ansprechpartnerin

  •  Julia  Rott

    Julia Rott

    Mitarbeiterin Akademische und Studentische Angelegenheiten
    Mitarbeiterin International Office
    Bewerbung | Eignungsprüfung | Immatrikulation | ERASMUS | Betreuung internationaler Studierender | Weiterführende Studienangebote | Rechtsgrundlagen für Studium und Lehre
    Rößlersches Haus – Verwaltungsgebäude
    Raum: 209
    03643 | 555 184
    03643 | 555 147
Aus Rücksicht auf die Beratungssuchenden bitten wir, von Anrufen während der Sprechzeiten abzusehen.