►  University of Music ...  ►  Staff  ►  Staff Council  ►  Assignment

Aufgaben des Personalrats

Die Aufgaben und Pflichten des Personalrats ergeben sich aus dem Thüringer Personalvertretungsgesetz (ThürPersVG). Den vollständigen Gesetzestext finden Sie hier.

Wir möchten Ihnen hier einen kurzen Überblick geben.

Durch die Wahl der Beschäftigten wird der Personalrat legitimiert, deren Anliegen und Interessen auf kollektiver Ebene gegenüber der Dienststellenleitung wahrzunehmen. Der Personalrat ist Repräsentant der Gesamheit der Beschäftigten. Daraus ergibt sich die Aufgabe, die Beteiligung der Beschäftigten an der Regelung des Dienstes und der Dienst- und Arbeitsverhältnisse zu verwirklichen und die Interessen der Beschäftigten zu vertreten.

Dafür werden dem Personalrat und der Dienststellenleitung für die Zusammenarbeit mit der Dienststellenleitung durch das Gebot der "partnerschaftlichen, vertrauensvollen, kooperationsorientierten, respektvollen und offenen Zusammenarbeit" nach § 2 Absatz 1 ThürPersVG enge Vorgaben gemacht. Daraus folgt der Dialog als Konzeption der dienststelleninternen Konfliktlösung. Unabhängig und selbstständig regelt jeder Personalrat die Wahrnehmung seiner Aufgaben, ohne dabei Weisungen oder der Rechtsaufsicht der Dienststelle zu unterleigen.

Über die Gleichbehandlung der Dienstellenangehörigen zu wachen ist Grundaufgabe des Persalrates (§ 67 ThürPersVG). Zu unterbleiben hat jede unterschiedliche Behandlung von Personen wegen ihrer Rasse oder ihrer ethnischen Herkunft, ihrer Abstammung oder sonstigen Herkunft, ihrer Nationalität, ihrer Religion oder Weltanschauung, ihrer Behinderung, ihres Alters, ihrer politischen oder gewerkschaftlichen Betätigung oder Einstellung oder wegen ihres Geschlechtes oder ihrer sexuellen Identität.