►  Hochschule für Musik...  ►  Stellen

Stellenausschreibungen

Sachbearbeiter/in Haushalt

Die Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen

Sachbearbeiter/in Haushalt


Entsprechend Ihrer persönlichen Voraussetzungen erfolgt die Vergütung bis zur Entgeltgruppe 11 TV-L.

Aufgabenbereich
  • Bearbeitung von Geschäftsvorfällen in der Finanzbuchhaltung
  • Steuerliche Bearbeitung von Geschäftsvorfällen
  • Mitarbeit bei der Erstellung des Wirtschaftsplanes und des kaufmännischen Jahresabschlusses (nach HGB)
  • Erstellung von Steuererklärungen
  • Trennungsgeldrechnung nach den Vorgaben des EU-Beihilferechts
  • Überwachen des Haushaltsablaufs entsprechend dem Wirtschaftsplan und der gesetzlichen Vorgaben / Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen
  • Erstellen von Monats- und Quartalsauswertungen (z.B. Statistiken)
  • Vertretung der Abteilungsleiterin

Anforderungen
  • Hochschulausbildung in einem kaufmännischen Studiengang oder kaufmännische Ausbildung mit der Qualifikation zum Bilanzbuchhalter oder steuerrechtliche Ausbildung mit nachzuweisender qualifizierter Berufserfahrung sowie
  • mehrjährige einschlägige Berufserfahrung auf dem Gebiet der kaufmännischen Buchführung und der Organisation des Rechnungswesens
  • aktuelle Kenntnisse im Steuerrecht
  • sehr gute EDV-Kenntnisse
  • zuverlässige und sorgfältige Arbeitsweise
  • Entscheidungsfähigkeit, Flexibilität und Eigeninitiative
  • Ausgeprägtes Kommunikationsvermögen

Von Vorteil sind
  • aktuelle Kenntnisse auf dem Gebiet der öffentlichen Verwaltung 
  • Erfahrung im Umgang mit ERP-Software

Grundsätzlich ist die Einstellung in einem auf zunächst zwei Jahre befristeten Beschäftigungsverhältnis vorgesehen.

Schwerbehinderte werden bei ansonsten gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte bis zum 1. Dezember 2017 an folgende Adresse:

Kanzlerin der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar
PF 25 52, 99406 Weimar

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen als Kopien ein. Nach Abschluss des Verfahrens werden die Unterlagen vernichtet. Von Bewerbungen in elektronischer Form bitten wir abzusehen.

::: Ausschreibung als PDF herunterladen :::

Sachbearbeiter/in Finanzen, Schwerpunkt Controlling

An der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar ist zum 15. Januar 2018 im Rahmen einer Mutterschutz- und Elternzeitvertretung eine Stelle als

Sachbearbeiter/in Finanzen, Schwerpunkt Controlling


zu besetzen. Die Vergütung kann entsprechend der persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 11 TV-L erfolgen. Die Stelle ist voraussichtlich bis August 2019 befristet.

Zu den wesentlichen Aufgaben gehören
  • Projekt- und Kostenkalkulationen
  • Pflege der Kostenstellen und Kostenträger
  • Trennungsrechnung nach den Vorgaben des EU-Beihilferechts
  • Erstellen von internen Monats-/Quartals- und Jahresauswertungen
  • Unterstützung bei der Erstellung des Jahresabschlusses der Hochschule
  • Mitarbeit in den hochschulübergreifenden Arbeitsgruppen Controlling, Interne Revision
  • Hochrechnungen
  • Bearbeitung von Ad-hoc-Anfragen (Statistiken)
  • Prüfungen im Rahmen der internen Revision nach Prüfungsplan

Anforderungen der Stelle
  • abgeschlossenes Studium der Betriebswirtschaft mit Schwerpunkt Controlling/Rechnungswesen, Public Management, Verwaltungsbetriebswirtschaft oder vergleichbarer Abschluss
  • sehr gute EDV-Kenntnisse
  • Flexibilität sowie ein hohes Maß an Eigeninitiative

Von Vorteil sind
  • Berufserfahrungen im Hochschulbereich, insbesondere Kenntnisse aus dem Bereich Controlling
  • Erfahrungen im Umgang mit ERP-Software

Schwerbehinderte werden bei ansonsten gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte bis zum 4. Dezember 2017 an die

Kanzlerin der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar
PF 2552, 99406 Weimar

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen als Kopien ohne Verwendung eines Hefters ein. Nach Abschluss des Verfahrens werden die Unterlagen vernichtet. Von Bewerbungen in elektronischer Form bitten wir abzusehen.

::: Ausschreibung als PDF herunterladen :::

Professur W2 für Violine am Institut für Streichinstrumente und Harfe

Im Institut für Streichinstrumente und Harfe in der Fakultät I ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Professur W2 für Violine


zu besetzen. Gesucht wird eine herausragende Musikerpersönlichkeit mit hervorragender pädagogischer Eignung. Vorausgesetzt werden vielseitige und mehrjährige künstlerische Erfahrungen aus Tätigkeiten im Orchester in exponierter Position und/oder in kammermusikalischen Konzerten auf internationalem Niveau sowie konkrete pädagogische Vorstellungen zu Talentgewinnung, Ausbildung und Berufseintritt von jungen Musikern im Exzellenzbereich.

Weitere Voraussetzungen sind ein fachlich einschlägiger Hochschulabschluss (Diplom oder Master) oder adäquate hervorragende fachbezogene Leistungen in der Praxis sowie eine mehrjährige pädagogische Tätigkeit (vorrangig im Hochschulbereich), die durch entsprechende Lehrerfolge belegt werden kann.

Das Lehrangebot richtet sich an Studierende der Hochschule sowie an Schüler des Hochbegabtenzentrums Musikgymnasium Schloss Belvedere. Zu den Aufgaben gehört insbesondere die Erteilung von Hauptfachunterricht im Fach Violine und bei Bedarf Unterricht in den Fächern Fachdidaktik, Kammermusik, Schwerpunktfach Violine und Orchesterstudien sowie das Halten von Registerproben. Der Umfang der Lehrverpflichtung beträgt in der Regel 18 LVS/Woche.

Bewerber/innen sollten bereit und in der Lage sein, durch fakultätsübergreifende Projekte und Prozesse an der Weiterentwicklung und Profilierung der Hochschule mitzuwirken und aktiv in der akademischen Selbstverwaltung mitzuarbeiten. Eine regelmäßige Präsenz an den Tätigkeitsorten sowie Interesse an Ausrichtung und Standort der Hochschule werden ebenso vorausgesetzt wie soziale Kompetenz, Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie die unterrichtsfähige Beherrschung der deutschen Sprache. 

Weitere Aufgaben und Einstellungsvoraussetzungen richten sich nach den §§ 76, 77 Thüringer Hochschulgesetz (ThürHG). Es wird darauf hingewiesen, dass die Beschäftigung bei einer ersten Berufung in der Regel zunächst auf Zeit erfolgt (§ 79 ThürHG).

Die Hochschule strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in der Lehre an. Qualifizierte Künstlerinnen werden daher ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Bei ansonsten gleicher Eignung werden schwer behinderte Menschen bevorzugt eingestellt.

Schriftliche Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (tabellarischer Lebenslauf mit Darstellung des künstlerischen Werdegangs, Verzeichnis der Lehrtätigkeiten, Zeugnisse) sind bis zum 5. Januar 2018 zu richten an den

Präsidenten der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar
PF 2552, 99406 Weimar


Es wird gebeten, lediglich Kopien einzureichen und auf die Zusendung von Tonträgern, DVD o. ä. zu verzichten, da alle Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens vernichtet werden. Von Bewerbungen in elektronischer Form bitten wir abzusehen.

Die Vorstellung in Weimar wird voraussichtlich ab 10. März 2018 stattfinden.

::: Ausschreibung als PDF herunterladen :::


Professur W3 für Jazz Piano am Institut für Neue Musik und Jazz

Im Institut für Neue Musik und Jazz der Fakultät II ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

W3 - Professur für Jazz Piano (50%)


zu besetzen. Gesucht wird eine Musikerpersönlichkeit von internationalem Rang und hervorragender pädagogischer Eignung, die das Fach Jazzpiano in seiner gesamten Bandbreite bis zur Gegenwart vertritt. Vorausgesetzt wird eine langjährige Konzerttätigkeit auf internationaler Ebene mit einem Fundus eigner Kompositionen und Arrangements und maßstabsetzenden Veröffentli-chungen als Sideman und Bandleader. Darüber hinaus wird ein projektorientiertes Engagement in vielfältigen kulturellen Bereichen erwartet.

Das Lehrangebot richtet sich an Studierende sowohl in grundständigen, als auch in Masterstudiengängen, im Konzertexamen sowie ggf. an Schüler im Hochbegabtenzentrum der Hochschule. Der Umfang der Lehrverpflichtung beträgt 9 SWS.

Zu den Aufgaben der Professur gehören insbesondere:
  • die Erteilung von Hauptfach- und Ensembleunterricht, ggf. Fachdidaktikunterricht für Studierende aller Jazz-Studiengänge (BA, MA)
  • die Einbeziehung des Jazz wie auch der improvisierten Musik in den Ausbildungskanon der Hochschule und der damit verbundenen künstlerischen Projekte
  • die Konzeption und Weiterentwicklung aller Studiengänge, die das Instrument betreffen
  • die Entwicklung innovativer Fach-Konzepte für die pädagogische und künstlerische Arbeit
  • die Bereitschaft zur Mitwirkung bei nationalen und internationalen Kooperationen

Erforderlich sind ein fachlich einschlägiger Hochschulabschluss (Master, Diplom, Konzertexamen) oder adäquate hervorragende fachbezogene Leistungen in der Praxis. Ebenso erwartet werden eine mehrjährige erfolgreiche pädagogische Tätigkeit, vorrangig im Hochschulbereich oder vergleichbare Erfahrungen bei renommierten Meisterkursen sowie die Beherrschung der deutschen und englischen Sprache.

Neben der Bereitschaft zur engagierten Mitwirkung in der Selbstverwaltung der Hochschule sind Sozialkompetenz, Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie Interesse an Ausrichtung und Stand-ort der Hochschule Voraussetzungen. Bewerber/innen sollen bereit und in der Lage sein, durch ein aktives fach- und fakultätsübergreifendes Denken und Handeln an der Profilierung der Hochschule mitzuwirken.

Weitere Aufgaben und Einstellungsvoraussetzungen richten sich nach den §§ 76, 77 Thüringer Hochschulgesetz (ThürHG). Es wird darauf hingewiesen, dass die Beschäftigung im Angestellten-verhältnis erfolgt und bei einer ersten Berufung in der Regel zunächst auf Zeit befristet wird. (§ 79 Abs. 2 ThürHG).

Die Hochschule strebt eine Erhöhung des Anteils an Frauen in der Professorenschaft an. Bewerbungen von Frauen sind daher besonders erwünscht. Schwerbehinderte Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Schriftliche Bewerbungen mit den üblichen, aussagekräftigen Unterlagen (tabellarischer Lebenslauf mit Darstellung des künstlerischen Werdegangs einschließlich Referenzen, Verzeichnis der Lehrtätigkeiten und Kopien der Zeugnisse) sind bis zum 30. November 2017 zu richten an den

Präsidenten der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar
PF 2552, 99406 Weimar


Es wird gebeten, lediglich Kopien einzureichen und auf die Zusendung von Tonträgern, DVD o. ä. zu verzichten, da alle Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens vernichtet werden. Von Bewerbungen in elektronischer Form bitten wir abzusehen. 

::: Ausschreibung als PDF herunterladen :::


Lehraufträge Elementare Musikpädagogik, Rhythmik im Institut für Musikpädagogik und Kirchenmusik

Im Institut für Musikpädagogik und Kirchenmusik der Fakultät III sind zum 1. April 2018 zwei Lehraufträge zu besetzen

Lehrauftrag 1

Rhythmik (Musik und Bewegung), Praxis der Elementaren Musikpädagogik, Fachdidaktik


Lehrauftrag 2

Performance, Rhythmik (Musik und Bewegung), Projektarbeit


Gesucht werden zwei Persönlichkeiten mit einschlägigem abgeschlossenem Hochschulstudium (Diplom oder Master im Fach Rhythmik oder gleichwertig) und mehrjähriger Berufserfahrung im Bereich der Rhythmik bzw. der Elementaren Musik- und Bewegungspädagogik und/oder Performance. Sie sollen über umfangreiche künstlerische, didaktische und pädagogische Fähigkeiten verfügen. Vorteilhaft sind künstlerische und pädagogische Erfahrungen im Hochschulbetrieb und in der Berufspraxis mit verschiedenen Altersgruppen.

Jeder Lehrauftrag hat einen Umfang von max. 9 Wochenstunden. Beide Lehraufträge beinhalten den Unterricht von Studierenden im Studiengang Master of Music EMP/Rhythmik sowie den Nebenfach-Unterricht in Rhythmik und EMP.

Schriftliche Bewerbungen mit den üblichen, aussagekräftigen Unterlagen (tabellarischer Lebenslauf mit Darstellung des künstlerischen und pädagogischen Werdegangs, Verzeichnis der Lehrtätigkeiten und Kopien der Zeugnisse) sind bis zum 30. November 2017 zu richten an den

Direktor des Instituts für Musikpädagogik und Kirchenmusik
Prof. Gero Schmidt-Oberländer
Fakultät III
Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar
Postfach 2552
99406 Weimar


Es wird gebeten, lediglich Kopien einzureichen und auf die Zusendung von Tonträgern, DVD o. ä. zu verzichten, da alle Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens vernichtet werden. Von Bewerbungen in elektronischer Form bitten wir abzusehen.

::: Ausschreibung als PDF herunterladen :::