►  Hochschule für Musik...  ►  Stellen

Stellenausschreibungen

Wissenschaftliche/r MitarbeiterIn (100%) am Institut für Musikwissenschaft


Am gemeinsamen Institut für Musikwissenschaft der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar und der Friedrich-Schiller-Universität Jena ist zum 1. September 2018 die Stelle einer/eines

                wissenschaftliche/r MitarbeiterIn (100%)
                (Kennziffer 07/2018)


im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Verbundprojektes Musikobjekte der populären Kultur: Funktion und Bedeutung von Instrumententechnologie und Audiomedien im gesellschaftlichen Wandel, Teilprojekt Speichern und Sammeln. Tonträger als Musikspeicher und Sammelobjekte im gesellschaftlichen Wandel zu besetzen. Die Stelle ist befristet für die Dauer von 40 Monaten. Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TV-L. Die Stelle ist der Professur für Geschichte des Jazz und der populären Musik (Prof. Dr. Martin Pfleiderer) zugeordnet. Die Einstellung erfolgt vorbehaltlich der Bewilligung durch das BMBF.
       
Aufgabengebiete:
  • Selbständiges Forschen zu Tonträgermedien im Rahmen des Verbundprojekts, insbesondere mit Hilfe von Artefaktanalysen, Textanalysen und Zeitzeugeninterviews;
  • Organisation und Durchführung von Workshops, Tagungen und wissenschaftlichen Publikationen sowie weitere im Rahmen der Vermittlung von Forschungsergebnissen anfallende Tätigkeiten.
Voraussetzungen:
  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder Promotion), bevorzugt in den Fächern Medienwissenschaft, Musikwissenschaft, Ethnologie/Volkskunde, Neuere Geschichte oder einem benachbarten Fach.
  • Erfahrungen mit empirischen Forschungsmethoden, insbesondere der Durchführung qualitativer Interviews, qualitativer Inhaltsanalyse und der Artefaktanalyse.
  • Interesse an neuerer deutscher Kulturgeschichte, populärer Kultur und populärer Musik.
  • Interesse und Motivation für die Forschungsarbeit im Team.
  • Fremdsprachenkenntnisse und EDV-Kenntnisse.
Die Einstellungsvoraussetzungen richten sich im Übrigen nach dem Thüringer Hochschulgesetz.

Die Hochschule ist besonders um die Einstellung und Förderung von Frauen bemüht.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Schriftliche Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, kurzes Motivationsschreiben, Zeugnisse) sind unter Angabe der Kennziffer 07/2018 bis zum 15. Mai 2018 zu richten an den

        Präsidenten der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar
        Postfach 2552 in 99406 Weimar


Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen als Kopien ein. Nach Abschluss des Verfahrens werden die Unterlagen vernichtet. Von Bewerbungen in elektronischer Form bitten wir abzusehen.

Assistent*in der Leitung der Opernschule und des Thüringer Opernstudios

Das Institut für Gesang | Musiktheater in der Fakultät I der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar sucht zum 15. Juni 2018 im Rahmen einer Vertretung eine*n

Assistent*in der Leitung der Opernschule und des Thüringer Opernstudios

(Kennziffer 06/2018)

Die Arbeitszeit beträgt 30 Stunden wöchentlich. Entsprechend der persönlichen Voraussetzungen erfolgt die Vergütung bis zur Entgeltgruppe 11 TV-L. Der Vertrag soll im Rahmen der Vertretung für zwei Jahre befristet werden.

Aufgaben
  • Organisatorische Planung und Vorbereitung der Aufführungsprojekte (Termine, Budget, Reisen) in enger Absprache mit den Beteiligten der Hochschule und den Kooperationspartnern
  • Koordination von Unterrichten im Bereich Opernschule/szenische Ausbildung, Disposition der Räume, Erstellung der wöchentlichen Unterrichts- und Probenpläne, Kommunikation mit Lehrenden und Studierenden
  • Mitarbeit im Thüringer Opernstudio (Organisation jährlicher Vorsingen und Bewerbungsverfahren, Koordinierung der Terminplanung mit den beteiligten Theatern)
  • Zuarbeit für den Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Anforderungen
  • Abgeschlossenes Hochschulstudium als Kulturmanager*in oder als Musiker*in oder Sänger*in oder vergleichbares Studium
  • Englisch in Wort und Schrift
  • fundierte Kenntnisse der MS-Office-Software (Word, Excel, OneNote)

Bevorzugt werden Bewerber
  • mit Berufspraxis im Künstlerischen Betriebsbüro oder als Regieassistent
  • mit Kenntnissen über den Produktionsablauf einer Inszenierung
  • mit einem guten Überblick über das Musiktheater-Repertoire
  • mit Hochschulerfahrung, insbesondere Erfahrung im Umgang mit Studierenden

Schwerbehinderte Menschen werden bei ansonsten gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Schriftliche Bewerbungen mit den üblichen, aussagekräftigen Unterlagen senden Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 06/2018 bis zum 9. Mai 2018 an die

Kanzlerin der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar
PF 2552, 99406 Weimar


Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen als Kopien ein. Nach Abschluss des Verfahrens werden die Unterlagen vernichtet. Von Bewerbungen in elektronischer Form bitten wir abzusehen.

::: Ausschreibung als PDF herunterladen :::

Fachangestellte*r für Medien- und Informationsdienste Fachrichtung Bibliothek

An der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar ist zum 1. Juni 2018 eine Stelle als

Fachangestellte*r für Medien- und Informationsdienste Fachrichtung Bibliothek

(Kennziffer 04/2018)

zu besetzen. Die Vergütung kann entsprechend der persönlichen Voraussetzungen bis zur Ent-geltgruppe 5 TV-L erfolgen. Die Stelle ist zunächst für zwei Jahre befristet.

Die Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar verfügt über eine Bibliothek mit einem Bestand von 140.000 Medieneinheiten. Neben Büchern und Zeitschriften sind Noten, Tonträger, DVDs und Aufführungsmaterial eingestellt. Die Katalogisierung erfolgt im Gemeinsamen Bibliotheksverbund.

Zu den wesentlichen Aufgaben gehören:
  • Ausleihverwaltung (Ausgabe, Rücknahme von Medien, Ausleihverbuchung, Mahn- und Gebührenwesen, Kassenführung, Pflege der Nutzer-Stammdaten)
  • Mitarbeit im Magazin-, Einstell- und Regalordnungsdienst (Ein- und Rücksortierung von Medien, insbesondere Noten, Bereitstellung von Medien aus dem Magazin, Ordnungs-arbeiten am Medienbestand, technische Medienbearbeitung, Beschriftung und Buchpflege)
  • Erteilung von allgemeinen und musikbezogenen Auskünften
  • Mitarbeit bei der Medienerwerbung und -aussonderung
  • Leichte Katalogarbeiten
  • Bearbeitung von Buchbinderaufträgen

Anforderungen:
  • Abgeschlossene Ausbildung als Fachangestellte(r) für Medien- und Informationsdienste, Fachrichtung Bibliothek oder Bibliotheksassistent(in) oder entsprechende Fähigkeiten und Erfahrungen
  • Sicherer Umgang mit MS-Office
  • Gründliche musikalische Kenntnisse
  • Ausgeprägte Kundenorientierung, freundliches und verbindliches Auftreten, souveräner Umgang mit Konfliktsituationen, kommunikative Fähigkeiten
  • Einsatzfreude, Flexibilität, Teamfähigkeit, hohe Belastbarkeit
  • Absicherung von Spät- und Samstagsdiensten
  • Gute Englischkenntnisse
  • Bewerber mit Erfahrung in der Anwendung der integrierten Bibliothekssoftware WinIBW von PICA (OUS, ACQ), Kenntnissen in RDA oder Erfahrungen im bibliothekarischen Um-gang mit Noten werden bevorzugt

Schwerbehinderte Menschen werden bei ansonsten gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 04/2018 bis zum 25. April 2018 an die

Kanzlerin der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar
PF 2552, 99406 Weimar


Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen als Kopien ohne Verwendung eines Hefters ein. Nach Abschluss des Verfahrens werden die Unterlagen vernichtet. Bewerbungen in elektronischer Form können nicht berücksichtigt werden.

::: Ausschreibung als PDF herunterladen :::


Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in am Institut für Musikwissenschaft


Am Gemeinsamen Institut für Musikwissenschaft der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar und der Friedrich-Schiller-Universität Jena ist zum 1. September 2018 eine halbe Stelle als

wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in

(Kennziffer 03/2018)

befristet für die Dauer von drei Jahren zu besetzen. Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe TV-L 13. Die Stelle ist dem Lehrstuhl für Historische Musikwissenschaft / der Professur für Musikwissenschaft des 19. Jahrhunderts zugeordnet und hat eine Promotion im Fach Musikwissenschaft zum Ziel.
       
Aufgabengebiete:
  • Mitarbeit an Projekten und Verwaltungsaufgaben der Professur
  • Abhaltung von Lehrveranstaltungen im Rahmen der Studiengänge B.A. und M.A. von 2 SWS / Semester
  • Erarbeitung einer Promotionsschrift

Voraussetzungen:
  • mindestens sehr guter M.A.-Abschluss im Fach Historische Musikwissenschaft
  • Organisatorische Erfahrung und gute PC-Kenntnisse (MS Word, MS Excel, Notensatz)
  • Vorausgesetzt werden des Weiteren Teamfähigkeit, Organisationstalent, Sprachkenntnisse (Englisch fließend sowie eine weitere Fremdsprache) sowie Aufgeschlossenheit gegenüber den besonderen Anforderungen einer Musikhochschule

Die Einstellungsvoraussetzungen richten sich im Übrigen nach dem Thüringer Hochschulgesetz.

Die Hochschule ist besonders um die Einstellung und Förderung von Frauen bemüht.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Schriftliche Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen und einem Exposé (3- bis 5-seitig) des Promotionsvorhabens sind unter Angabe der Kennziffer 03/2018 bis zum 30. April 2018 zu richten an den

Präsidenten der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar
Postfach 2552 in 99406 Weimar

Für die Rücksendung der Bewerbungsunterlagen bitten wir, einen ausreichend frankierten Rückumschlag beizulegen, da anderenfalls die Unterlagen nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens vernichtet werden.

::: Ausschreibung als PDF herunterladen :::