►  Hochschule für Musik...  ►  Besucher  ►  Veranstaltungen  ►  Konzertreihen

Konzertreihen

Soireen in der Altenburg

Am 2. Oktober 2016 öffnen sich die Türen für eine neue Saison der Soireen in der Altenburg. Dank der Unterstützung der Sparkasse Mittelthüringen und Steinway&Sons ist es in der Saison 2016/17 der Soireen in der Altenburg möglich, zwei Konzerte erstklassiger Preisträger in den Liszt – Salons zu hören. Gleich zu Beginn eröffnet Filippe Gorini, der 1. Preisträger des Internationalen Telekom Beethoven Wettbewerbs Bonn 2015 mit zwei großen Sonaten von Beethoven die Konzertreihe. Den Pianisten Lukáš Vondrácek hören wir als 1. Preisträger des Königin Elisabeth Wettbewerbs Brüssel 2016 in unserer Februar-Soiree.

An diesem weit über Weimar hinaus historisch bedeutenden Ort wird aber auch im 17. Jahr der Konzertreihe Bewährtes gepflegt – nicht minder zu spannenden Erlebnissen führend: mit Grigory Gruzman, Balázs Szokolay und dem Liszt-Trio Weimar erweisen Professoren der Weimarer Musikhochschule dem spiritus rector Franz Liszt die Ehre, die alljährliche Lied-Soiree mit Studentinnen und Studenten der Weimarer Liedklassen entführt uns dieses Mal in die Fänge der Loreley und in zwei besonderen Lesungen laden wir gemeinsam mit dem Thüringer Literaturrat die Schriftstellerinnen Nancy Hünger und Annette Seemann in die Altenburg ein, wobei beide Lesungen von jungen Musikern des Musikgymnasiums Schloss Belvedere musikalisch umrahmt werden.

Mit dem Verweis auf die beiden Veranstaltungen der Liszt Biennale Thüringen 2017 in der Altenburg – "Musik bei Liszt II" mit Alexej Gorlatch am Samstag, dem 3. Juni 2017 um 12:00 Uhr und der "Soiree zum Ausklang" mit Vitaly Pisarenko und Hellmut Seemann am Montag, dem 5. Juni um 18:30 Uhr – möchten wir ihre Aufmerksamkeit auch auf diese ganz Thüringen umfassende Liszt-Pflege lenken.

::: Programm zum Download (PDF) :::


Jeweils sonntags um 17:00 Uhr im Liszt-Salon der Altenburg
Einführung um 16:15 Uhr
Eintritt: 12 Euro, ermäßigt 8 Euro
Karten im Vorverkauf bei der Tourist-Information Weimar sowie an der Tageskasse
Getränke und Fingerfood können aus dem Angebot von Bistro & Café Gartenliebe aus Weimar erworben werden


Konzerttermine

09. April 2017 | 17:00 Uhr, Einführung: 16:15 Uhr
Grigory Gruzman – Klavier (Weimar)

Werke u. a.
Ludwig van Beethoven: Sonate A-Dur Op. 101
Franz Liszt : Paraphrase de concert sur Rigoletto S. 434
Friedrich Gulda: aus "Play Piano Play"

Der in St. Petersburg geborene Pianist Grigory Gruzman wurde in seiner Heimatstadt, in Jerusalem und in Freiburg ausgebildet. Er erhielt viele Auszeichnungen und gastiert solistisch und in verschiedenen Ensembles weltweilt mit großem Erfolg. Von 1998 bis 2006 war Gruzman als Professor an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg tätig. 2006 wurde er zum Professor an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar berufen. Als Pädagoge kann Gruzman auf Erfolge vieler seiner Schüler zurückblicken, die Preisträger verschiedener nationaler und internationaler Wettbewerbe geworden sind.


14. Mai 2017 | 17:00 Uhr, Einführung: 16:15 Uhr
Liszt-Trio Weimar
Andreas Lehmann – Violine
Tim Stolzenburg – Violoncello
Christian Wilm Müller – Klavier


Franz Schubert: Klaviertrio B-Dur D 898
Ernest Chausson: Klaviertrio op.3 g-Moll

Die drei Musiker gründeten 1990 während ihrer Weimarer Studienzeit das Liszt-Trio Weimar. Liszt, da der Studienort "Weimar", der spätere Probenort "die Altenburg" und auch die CD-Ersteinspielung 1995 u. a. mit Liszt’s Klaviertrio "Vallée d’Oberman" prägend waren. Seit vielen Jahren sind sie selbst als Professoren an der Musikhochschule tätig, können in über 26 Jahre auf eine Vielzahl gemeinsamer Konzerte in Europa, Asien und Australien, auf Preise und Stipendien, auf erfolgreiche CD und Rundfunkeinspielungen und natürlich eine rege internationale Kurstätigkeit verweisen.


18. Juni 2017 | 17:00 Uhr, Einführung: 16:15 Uhr
Balázs Szokolay – Klavier (Weimar)

Werke u. a.
Robert Schumann: Sonate g-Moll op. 22 und Humoreske op. 20
Franz Liszt: 2. Ungarische Rhapsodie S. 244/2

Seit 2012 lehrt der ungarische Pianist Balázs Szokolay als Professor an der Hochschule für Musik in Weimar. Er gibt regelmäßig Meisterkurse in verschiedenen Ländern und wirkte einige Jahre als Gastprofessor an der Yeungnam Universität (Südkorea), der Montclair State University in New Jersey (USA) sowie an der Kug Universität in Graz (Österreich). Bei Musikwettbewerben gewannen seine Studierenden viele internationale Preise. CD-Einspielungen erschienen bei Hungaroton und Naxos. Geboren in Ungarn wurde er an der Liszt Akademie in Budapest sowie mit Stipendien in Moskau und München ausgebildet.


Liszt-Biennale Thüringen 2017 – Zu Gast in der Altenburg …
03. Juni 2017 | 12:00 Uhr

Musik bei Liszt II: Alexej Gorlatch – Klavier,
1. Preisträger des ARD-Wettbewerbs 2011
Werke von Ludwig van Beethoven und Frédéric Chopin


05. Juni 2017 | 18:30 Uhr
Soiree zum Ausklang: Vitaly Pisarenko – Klavier

Hellmut Seemann – Präsident der Klassik Stiftung Weimar
Werke von Franz Schubert und Franz Liszt
Hellmut Seemann – Texte

Der GranatApfel

Konzertreihe des Instituts für Alte Musik
auf dem Instrumentarium der Epoche


Die Konzertreihe beinhaltet Themenprojekte und Feste am erlesenen Ort, ebenso wie Examenskonzerte, gemischte Programme und Konzerte mit Gastdozenten sowie außerhalb von Weimar stattfindende Projekte und Konzerte des Instituts.

Den aktuellen GranatApfel-Programmflyer für das Jahr 2016 finden Sie hier ...

A cappella & Orgel

Eine Veranstaltungsreihe des Instituts für Schulmusik und Kirchenmusik

::: Aktueller Flyer zum Download (PDF) :::